CemeCon: Technische Arbeitsprozesse faszinieren

Von: Nina Krüsmann
Letzte Aktualisierung:
5518926.jpg
Girls Day Foto: Nina Krüsmann

Würselen. Frauen für Technik begeistern möchte auch CemeCon: Bei modernen Smartphones flotten Autos und sogar Flugzeugen mischt die Würselener Firma mit. „Das Klischee, dass in Technikberufen eher die Herren der Schöpfung anzutreffen sind, trifft auch bei uns zu“, sagt Diplom-Ingenieur Manfred Weigand, zuständig für das Product Management und Marketing.

Dabei hätten Frauen gerade im Umgang mit den oftmals sehr kleinen Werkzeugen eine bessere Fingerfertigkeit, könnten diese besser händeln. CemeCon ist mit weltweit rund 250 Mitarbeitern, davon 160 am Standort Würselen, eines der erfolgreichsten Unternehmen im Bereich der Hochleistungsbeschichtung von Zerspanwerkzeugen.

Keine Frage, dass die Anmeldeliste für diesen interessanten Schnuppertag schnell voll war: 16 Mädchen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren bevölkerten zum Girls Day die Produktion.

Die beiden Schulfreundinnen Maja Brendel und Helen Beißel waren sofort Feuer und Flamme: Die elfjährigen Mädchen fanden es spannend, die Geräte der Produktion kennenzulernen. Nach einer Präsentation über die Arbeit des Unternehmens und einer Führung durch das Haus erlebten die jungen Damen hautnah, wie in der Produktion gearbeitet wird. „Wir haben die verschiedenen Abläufe und Maschinen kennengelernt, erlebt, wie der Unternehmensalltag aussieht“, erzählte Maja begeistert.

Natürlich habe sie sich das alles etwas anders vorgestellt. „Toll, war, dass wir vieles selbst ausprobieren durften. Ich könnte mir einen Beruf im technischen Bereich später vorstellen“, sagte Maja. „Wir sind ja noch sehr jung, deshalb ist es gut, überall mal hineinzuschnuppern, so können wir später besser entscheiden“, unterstrich Helen.

Die blau beschichteten Ringe, bei deren Entstehung die Mädchen hautnah dabei waren, durften sie als kleine Erinnerung an den spannenden Tag mit nach Hause nehmen. Glitzernde Diamanten erwartet hatte die 15-jährige Martina Kowollik vom Aachener St.-Ursula-Gymnasium. „Statt dessen haben mich die spannenden Beschichtungsvorgänge und die großen Maschinen überrascht“, sagt die Schülerin. Für das Unternehmen liegt das Hauptinteresse darin, potenzielle Mitarbeiter kennenzulernen.

Kooperation mit Berufskolleg

Neben dem Girls Day veranstaltet CemeCon einmal im Jahr einen Auszubildenden-Tag und kooperiert mit der Berufsschule Herzogenrath. „Qualifizierte Fachkräfte zu finden, wird immer schwieriger. Wir suchen Mitarbeiter in allen Bereichen und möchten gezielt auch Frauen dazu ermuntern“, betont Weigand.

Ein technisches Grundlagenverständnis, ein sicherer Umgang mit dem PC sowie Fingerfertigkeit und soziale Kompetenzen sollte ein potenzieller Mitarbeiter mitbringen. Obwohl Frauen hierfür bestens geeignet sind, arbeiten in der Entwicklungsabteilung derzeit zehn Männer und nur zwei Frauen, sowie in der Technik acht Männer und zwei Frauen, während in der Buchhaltung alle vier Arbeitsplätze von Frauen besetzt sind. „Das sagt alles“, meint Weigand.

Als Spin-off der RWTH Aachen ist CemeCon mit 40 Beschichtungsanlagen eines der größten Beschichtungszentren weltweit und darüber hinaus in den USA und China mit Produktionsstandorten und weltweit mit Lizenzpartnern vertreten. „Beschichtungen erhöhen die Leistung von Werkzeugen bei nahezu allen Zerspananwendungen und ermöglichen erst die wirtschaftliche Bearbeitung moderner Materialien wie glasfaserverstärkter Kunststoffe, Magnesium oder Aluminium, die in der Luft- und Raumfahrtindustrie oder dem Automobilbau bereits Standard sind“, erklärt Weigand.

Vier Azubis gibt es derzeit in den Bereichen Industriekaufleute, Maschinenanlagenführer und Mechatronik. Ab nächstem Jahr gibt es auch einen Ausbildungsplatz im IT-Bereich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert