CDU Oidtweiler verabschiedet politisches Urgestein

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
14222533.jpg
Bewegende Worte: „Bleib uns treu und gewogen“, verabschiedeten sich Oidtweilers CDU-Vizevorsitzender Jürgen Zantis (links) und Stadtverbandsleiter Bruno Mohr (rechts) vom politischen Ruheständler Franz-Josef Mürkens. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Jürgen Zantis hatte besondere Worte gefunden. Für einen besonderen Mann und Freund: Franz-Josef Mürkens, ein stiller, besonnener und auch sehr effektiver Arbeiter der CDU Oidtweiler nahm Abschied von der Parteiarbeit.

Allerdings wird er das wohl nur offiziell tun. Denn als Ratgeber wird der Polizist Mürkens seinem Ortsverband treu bleiben. 34 Jahre hatte Franz-Josef Mürkens der Partei, der Sache gedient. Als Vorsitzender ebenso wie als Geschäftsführer. Mürkens gehörte dem Stadtrat 25 Jahre an, arbeitete ebenso in Fachausschüssen. „Du hast Dich für den Erhalt unserer Grundschule ebenso eingesetzt wie für die Schaffung neuer Baugebiete“, lobte Jürgen Zantis auch das Engagement im Ortsring Oidtweiler.

Nachhaltig blieb der frühere Chef der Christdemokraten auch mit seiner Geste in Erinnerung, als er den Ehrenring der Stadt nicht annehmen und das Geld lieber für soziale Zwecke eingesetzt sehen mochte. Blumen und ein gutes Tröpfchen überreichten Vize-Ortsverbands-Vorsitzender Zantis und Stadtverbandschef Bruno Mohr.

Einstimmig gewählt

So angenehm die Verabschiedung des Freundes und Kollegen sich gestaltete, so harmonisch und zügig arbeitete der mit hoher Frauenquote ausgestattete OV auch seine turnusmäßigen Wahlen ab. Ina Heinrichs wurde als Vorsitzende bestätigt. Einstimmig wählte der OV auch Vize Jürgen Zantis wieder. Geschäftsführer als Nachfolger von Mürkens ist künftig Marcus Lenzen.

Zu Beisitzern wurden Oliver Faber, Resi Männel, Ellen Robionek, Anja Sürig, Sandra Thelen und Christina Pohlen gewählt. Mitgliederbeauftragte bleibt Resi Männel.

„Oidtweiler steht bei den Alten ebenso in wachsender Beliebtheit wie bei den Kindern oder Neubürgern“, leitete Jürgen Zantis den Rechenschaftsbericht des Vorstandes ein. Die Schule ist gesichert, die Neubaugebiete entwickeln sich und mit Freude betrachtet man das neue Baugebiet Südwest, hob der Vizevorsitzende unter anderem hervor. Stark gemacht hat sich die CDU für Verbesserungen von Verkehrs- und Parksituationen, die Sicherheit der Spielplätze wurde erhöht und auch für neue Bestattungsformen hat sich die Union eingesetzt.

Zu einigen Themen der Landespolitik äußerte sich MdL Hendrik Schmitz im Laufe der Versammlung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert