Alsdorf - CDU-Fraktion Alsdorf geschwächt

CDU-Fraktion Alsdorf geschwächt

Von: -ks-
Letzte Aktualisierung:
als-eklatbild
Nicht wieder gewählt, gewählt, durchgefallen: (v.l.) der bei der Wahl zum CDU-Fraktionsvorsitzenden gescheiterte Bernd Mortimer, der frisch bestätigte Bundestagsabgeordnete Helmut Brandt und der erfolglose Bürgermeisterkandidat Bernd Kirfel. Foto: Stüber

Alsdorf. Die neue CDU-Fraktion im Alsdorfer Rat, der sich am 27. Oktober konstituieren wird, hat am Montagabend Bernd Mortimer, der für den Vorsitz kandidiert hatte, nicht gewählt.

Mortimer unterlag im ersten Wahlgang als einziger Bewerber mit 5:6 Stimmen. Im zweiten Wahlgang kam es zur Kampfabstimmung zwischen Mortimer und Franz Brandt. Brandt gewann denkbar knapp mit 6:5 Stimmen und soll nun die Fraktion in der neuen Wahlperiode führen.

Bernd Mortimer erklärte gegenüber unserer Zeitung, er werde mit vier weiteren Ratsherren die Kooperation mit der neuen CDU-Fraktion einstellen und zum Beispiel nicht mehr an Fraktionssitzungen teilnehmen. Die fünf Unzufriedenen wollten aber weiter Parteimitglied sein und CDU-Politik zum Wohle der Stadt Alsdorf betreiben.

Jurist Franz Brandt, der neue CDU-Fraktionsvorsitzende, ist Bruder des erfolgreichen Alsdorfer CDU-Bundestagskandidaten Helmut Brandt, der den Wahlkreis direkt holte, aber in seiner Heimatstadt weniger Erststimmen verbuchte als sein SPD-Konkurrent Martin Peters aus Stolberg.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert