Carl-Alexander-Park: 2013 weiterer Informationspunkt

Von: ger
Letzte Aktualisierung:
Dort war einmal die Via Belgic
Dort war einmal die Via Belgica: Josef Meyer zeigt den Verlauf der ehemaligen Römerstraße vom bestehenden Aussichtspunkt im Carl-Alexander-Park. Dieser wird durch einen Informationspunkt am Fuß der Halde ergänzt. Foto: Daniel Gerhards

Baesweiler. Dass die Via Belgica unmittelbar am Carl-Alexander-Park entlang verläuft, soll besser deutlich gemacht werden. Zu der ehemals bedeutenden Römerstraße wird es ab Sommer 2013 einen Informationsstandort geben.

Dadurch wird der bereits vorhandene Aussichtspunkt auf der Abraumhalde (Bild) ergänzt. Der neue Infopunkt soll an der Ecke der K27 (Baesweiler-Boscheln) und dem Haldenrundweg entstehen.

Die „Mansiones” werden an sieben Standorten entlang der Via Belgica entstehen. In Baesweiler ist ein Unterstand mit Infos zur Römerstraße geplant. Zusätzlich ist ein Glasschaukasten, der einen Blick in den Boden erlaubt, geplant.

Die „Mansiones” können Ausgangspunkte für Wanderungen oder Radtouren entlang der Römerstraße sein. Daher soll es dort acht oder neun Parkplätze sowie Fahrradabstellmöglichkeiten und Bänke geben. „Ausflügler können dort parken und mit dem Fahrrad weiterfahren”, sagt Erster Beigeordneter Peter Strauch.

Der Landschaftsverband Rheinland leitet das Projekt „Erlebnisraum Römerstraße” federführend für 19 beteiligte Kommunen. 200.000 Euro sind im Baesweiler Etat für das Projekt eingestellt. Davon werden 80 Prozent gefördert.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert