CAP-Contest soll junge Bands fördern

Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Der CAP-Musik-Contest geht in die nächste Runde: Bis zum 3. April können sich noch alle interessierten Bands, deren Durchschnittsalter 20 Jahre nicht übersteigt, anmelden.

Alle Musiker müssen aber unter 24 Jahren sein und aus den Kreisen Aachen, Düren oder Heinsberg kommen. Im Gegensatz zum vergangenen Jahr, als der CAP-Contest erfolgreiche Premiere feierte, haben sich damit nun die Modalitäten des Wettbewerbs verändert.

Durften in 2008 nur Schülerbands teilnehmen, soll es nun darum gehen, regionale junge Bands zu fördern. Der in Zusammenarbeit mit der Veranstaltungsfirma TBM Event organisierte Wettbewerb hat seinen Höhepunkt nach vier Vorrunden in Form von Konzerten in einem großen Open-Air-Finale im Carl-Alexander-Park in Baesweiler.

In den Vorentscheidungen am 8. und 9. Mai sowie am 15. und 16. Mai im Malteser Jugendtreff Setterich, Wolfsgasse 61, werden eine Fach-Jury und das Publikum insgesamt acht Bands nominieren, die beim großen Finale am 27. Juni im Carl-Alexander-Park in Baesweiler gegeneinander antreten werden. Mitmachen lohnt sich für die jungen Bands in jedem Fall.

Als Preise winken die Finanzierung eines Musikvideo-Drehs sowie eine CD-Produktion für die jungen Musiker. Eigens für den Nachwuchsband-Wettbewerb wurde eine Internetplattform eingerichtet. Informationen sind auch erhältlich bei der Stadt Baesweiler, Jugendbeauftragte Kathrin Poganski, 02401/800575.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert