Burgwache Alsdorf: Rückschlag und Fortschritt

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Die Burgwache Alsdorf schloss das letzte Geschäftsjahr mit der Jahreshauptversammlung ab. Es wurden Karin Bodem, Inge Ohnesorg, Toni Klein und Theo Schleibach mit dem Verbandsorden des VKAG ausgezeichnet. Seit mehr als drei Jahrzehnten sind Werner Rimark und Klaus Dittmanns wichtiger Teil der Burgwache.

Das langjährige Engagement wurde mit der Ehrenmitgliedschaft entsprechend gewürdigt. Was den Nachwuchs anbelangt, gab es einen erheblichen Rückschlag. Aus gesundheitlichen Gründen musste Laura Hofmann ihre tänzerischen Ambitionen einstellen. Die Burgwache wünschte Laura für die Zukunft alles Gute. Seit nun einem Jahrzehnt tanzt Tayeisha Feldhäuser, erst als Gast und seit 2015 fest, für die Traditionsgesellschaft. Auch in der Session 2016/17 bewies Tayeisha ihr tänzerisches Talent. Unter der Führung von Sandra Ohnesorg sucht man hier weiter Verstärkung.

Musikalisch einen Schritt nach vorne machte das Musikkorps. Am Repertoire wird weiter intensiv gearbeitet. In der Jugendarbeit hat man in Kooperation mit der K.O.T. St. Castor erste Schnupperproben abgehalten. Weitere Musiker sind gerne gesehen. Hierbei spielt das Alter keine große Rolle. So haben jetzt auch einige Senioren den Weg in den Verein gefunden und sind inzwischen fester Bestandteil der Burgwachen-Musik – und das teilweise ohne große musikalische Vorkenntnisse.

Auch für die Bereich Bühnen- und Veranstaltungstechnik wird Nachwuchs gesucht, da auch hier die Aufgaben immer anspruchsvoller werden. Für alle Fragen zur Mitgliedschaft steht Geschäftsführer Werner Feck unter Telefon 02404/956049 zur Verfügung.

In den letzten beiden Jahren hatte Werner Feck, stellvertretend für Stephanie Feck, durch das Sitzungsprogramm geführt. Dies soll sich ab diesem Jahr ändern. Daher wählte die Versammlung Jürgen Hütter zum Vize-Präsidenten. Er soll Stephanie unterstützen und gegebenenfalls vertreten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert