Buntes Stelldichein begeisterter Narren in Würselen

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
9407143.jpg
Matinee der Prinzengarde des 1. WKV unter dem Motto: „Freunde treffen Freunde“. Einmarsch Prinzenpaar von Würselen mit Gefolge Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Bei der „Freunde treffen Freunde“-Matinee der Prinzengarde des 1. Würselener Karnevalsvereins haben sich über Stunden in der Aula befreundete Vereine die Klinke in die Hand gegeben. Mariechen und Garden, aber auch die Show-Tanzformationen begeisterten durch ihre tänzerischen Glanzleistungen.

Herzlich willkommen hießen Ehrenkommandant Hans Bücken und WKV-Präsident Gerhard Römer die kleinen und großen Närrinnen und Narren aus der Region, die bei ihren Aufmärschen ein farbenprächtiges Bild nach dem andern auf die Bühne des voll besetzten Saales an der Klosterstraße zauberten.

Den Teppich rollten die Kinder- und Jugendgarde, Kindermarie Romina (Sedano), das Tanzpaar Lisa (Vossen) und Thomas (Hoven) sowie die Jugendmarie Romina (Krönchen) aus.

Von der Jugendabteilung wurde Romina Krönchen vor großem Publikum zu den „Großen“ verabschiedet. Sie wird sich mit ihrer Unterstützung im Sommer für das Amt der Tanzmarie der Prinzengarde bewerben. Dank für das in den verflossenen zwölf Sessionen als Kinder- und Jugendmarie an den Tag gelegte Engagement sprach ihr WKV-Vorsitzender Rudi Mainz aus. Er verband damit die Hoffnung, dass ihr der „Sprung“ in die große Garde gelingen möge.

Schlag auf Schlag ging es im abwechslungsreichen Programm weiter. Mächtig Dampf machte der „Baadeberger Buhei“ mit seinen Tollitäten, Prinz Uwe II. (Tholen) und Prinzessin Anke I. (Pfennings) sowie Kindermariechen Jana (Bechlarz-Jansen).

Mit ihrem Showtanz belebte die WKV-Jugendgarde die Szene. In freundschaftlicher Verbundenheit hatte auch die Stadtgarde Herzogenrath den Weg an die Düvelstadt gefunden. Dann der triumphale Aufmarsch des düvelstädtischen Prinzenpaares, Michael I. (Mallmann) und Heike I. (Mallmann-Jakobi), mit stattlichem Gefolge, musikalisch begleitet vom Bundestambourkorps „Alte Kameraden“ unter Guido Bleser.

Seine Tollität und Ihre Lieblichkeit zogen ein weiteres Mal eine die Narren im Saal mitreißende Show ab. Die WKV-Damengarde und Prinzengarde-Mariechen Melanie (Kreutzer) boten reife tänzerische Leistungen. Um sich auch bei der scheidenden Melanie für 22 Jahre tänzerisches Engagement im Verein zu bedanken, nahm sich Vorsitzender Rudi Mainz einige Minuten Zeit.

Weiter ging es im karnevalistischen Reigen mit der Showtanzformation der KG „Au Ülle“ und deren „Mumien“-Performance. Die „Koe Jonge“ Richterich, eine Showtanzgruppe aus Heinsberg und die KG „Oecher Storm“ schlossen sich nahtlos an. Als letztes Highlight der „Freunde treffen Freunde“-Matinee machte die Prinzengarde Brand mit ihrem Bürgerprinzen ihre Aufwartung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert