Bürgermeister Fleckenstein mit „Goldenem Bockrijjer“ geehrt

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
13390748.jpg
Franz-Josef Kämmerling (l.) und Herbert Frauenrath (r.) überreichten den „Goldenen Bockrijjer“ an Dr. Manfred Fleckenstein. Foto: Sevenich

Herzogenrath. Das Ordenskomitee „Goldener Bockrijjer von Roda“ hat den 1. stellvertretenden Bürgermeister Dr. Manfred Fleckenstein mit dem „Goldenen Bockrijjer von Roda“ ausgezeichnet. Die Bockreiter sind stolz darauf einen Mann zu ehren, der in der Stadt Hervorragendes leistet, sagte Laudator Herbert Frauenrath.

Die Verleihung fand in der festlich dekorierten Aula im Schulzentrum statt. Viele Gäste aus Politik und Wirtschaft, Freunde und Familie des 61. Ordensritters wurden durch den Vorsitzenden des Ordenskomitee, Franz Josef Kämmerling, willkommen geheißen. Unter ihnen Bürgermeister Christoph von den Driesch (CDU), der zu dieser Auszeichnung gratulierte.

Seit fast 30 Jahren ist Manfred Fleckenstein in der Herzogenrath ehrenamtlich in verschiedenen Gremien und Vereinen engagiert. Für seinen außerordentlichen Einsatz wurde er im Jahre 2012 mit dem goldenen Ehrenring ausgezeichnet. Seine Motivation, so von den Driesch, habe Fleckenstein damals so beschrieben: „Zum einen möchte ich etwas ‚bewegen‘. Hinzu kam die Neugier, wie sich strukturiertes logisches Denken, mein berufliches Tagesgeschäft, mit politischem Denken vereinbaren lässt.“

Kappe und Urkunde

Neben den verschiedensten Aufgaben und Funktionen, mit denen er im Vorstand der SPD-Fraktion betraut sei, freuten sich auch viele Einrichtungen und Vereine, einen so tatkräftigen Unterstützer gefunden zu haben. Privat habe der neue Ordensträger 1974 mit seiner Frau Sibille den Schritt von Duisburg nach Herzogenrath gewagt. „Mit viel mathematischem Kalkül“ habe sich das Ordenskomitee für Fleckenstein als neues Mitglied der Bockrijjer entschieden, sagte der Bürgermeister. Der neue Ordensträger sei ein Mann, dem das Wohl dieser Stadt ganz besonders am Herzen liege und der als überzeugter Herzogenrather in der Stadt für viel Jubel, Trubel und Heiterkeit sorge.

Unter dem Beifall der Gäste überreichten Franz-Josef Kämmerling und Herbert Frauenrath den Sonderorden „Goldener Bockrijjer von Roda“ an Fleckenstein. Dazu gab es die passende Narrenkappe und eine große Urkunde, liebevoll angefertigt von Kalle Albert. Für Ehefrau Sibille Fleckenstein gab es Blumen. Die Aufnahme in die Ritterrunde durch Wolfgang Schmitz war nur noch Formsache. Fleckenstein bedankte sich sehr herzlich: „Als nunmehr 61. Ordensträger, besser noch als erst 18. Primzahl-Ordensträger, bin ich glücklich und stolz zugleich, dass Sie mich auf diese Weise in den illustren Kreis der Ordensträger aufgenommen haben.“

Zu Ehren des neuen Ordensträgers tanzte die Marie der KG „De Bockrijjer“, Sabine Schmiddem. Zum Programm steuerten die Cheerleader des Alsdorfer Gymnasiums sowie die Öcher Stadtmusikanten bei. Die Tochter des Geehrten, Martina Fleckenstein, die eine Ausbildung als Sängerin absolviert, trat auf. Die Kapelle Roda-Six sorgte für Stimmung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert