Bürgermeister ehrt Jubilare auf Burg Rode

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
dienstjubiläumbu
Bürgermeister Christoph von den Driesch (v.l.) dankte den Jubilaren und wünschte den ausgeschiedenen Mitarbeitern viel Glück und beste Gesundheit. Foto: W. Sevenich

Herzogenrath. Es ist schon zu einer lieb gewordenen Tradition bei der Stadt Herzogenrath geworden, einmal im Jahr die Mitarbeiter zu ehren, die ihr Dienstjubiläum feiern konnten, und auch denjenigen Dank auszusprechen, die aus dem Dienst der Stadt Herzogenrath ausgeschieden sind.

Diese Aufgabe übernahm sichtlich gerne Bürgermeister Christoph von den Driesch. Gemeinsam mit dem Personalrat der Stadt Herzogenrath hatte von den Driesch zu einem kleinen Empfang auf Burg Rode, dem Wahrzeichen der Stadt Herzogenrath, eingeladen.

Anerkennung

Zunächst erwähnte von den Driesch die „gute Fee” der Burg, die in den Ruhestand verabschiedet wurde. Jahrelang hat sie diese und viele andere Veranstaltungen auf der Burg Rode begleitet. Die Rede ist von Anna Venohr, genannt Nanni, die ihr Beschäftigungsverhältnis bei der Stadt Herzogenrath Mitte des vergangenen Jahres beendet hat.

Neben Anna Venohr verabschiedete Christoph von den Driesch auch Matthias Göttgens und Josefine Adam in den Ruhestand und wünschte den Kollegen viel Glück sowie beste Gesundheit für die Zukunft.

Auf 25 Dienstjahre können zurückblicken: Helmut Jorga, Dirk Karow, Hubert Meeßen und Detlef Zähringer. Der Bürgermeister dankte allen für die langjährige Tätigkeit bei der Stadt Herzogenrath und für die vertrauensvolle Zusammenarbeit im Sinne der Bürgerinnen und Bürger der Stadt. Detlef Zähringer erhielt am 1. Dezember 2008 die Ernennungsurkunde zum Ersten Beigeordneten und Kämmerer der Stadt Herzogenrath und ist gleichzeitig Leiter der Fachbereiche 5 und 6.

Den Glückwünschen der Verwaltung schlossen sich die Beigeordnete Birgit Froese-Kindermann, der Technische Dezernent Rüdiger Staron, der Leiter des Bereiches Personal Rainer Rüben sowie der Erste Beigeordnete und Stadtkämmerer Detlef Zähringer an.

Bevor der Abend in seinen gemütlichen Teil überging, sprach der Personalrat, vertreten durch Karin Bock, Werner Paffen und Peter Geesen, Worte des Dankes und der Anerkennung aus. Abschließend wünschten die Beteiligten der Nachfolgerin von Anna Venohr, Kerstin Knops, für ihre Aufgaben auf Burg Rode viel Erfolg.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert