Würselen - Bürgermeister Arno Nelles empfängt die Schützenmajestäten

Bürgermeister Arno Nelles empfängt die Schützenmajestäten

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
8734803.jpg
Eindrucksvolles Bild: Bürgermeister Arno Nelles (vorne 2.v.li.) empfing die Schützenkönige/Königin 2014 der Stadt. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. In Würdigung und Wertschätzung der Schützentradition und des Schützenwesens in Würselen empfing Bürgermeister Arno Nelles alle Schützenmajestäten der Stadt. Rund 100 Schützen und Fahnenabordnungen hatten sich im Sitzungssaal des Rathauses auf dem Morlaixplatz eingefunden.

„Zum zweiten Mal veranstalten wir den Empfang für alle Schützenmajestäten im Rathaus, und wie ist das so schön im Rheinland, zweimal ist Brauchtum und dreimal ist Tradition. Ich freue mich schon auf das dritte Mal, nächstes Jahr“, so Nelles. Begrüßt wurde der Vertreter der Polizeibehörde, Willi Nobis, der Vorsitzende der Jungenspiele Hans Maaßen und für die Sparkasse Aachen, Leo Jansen, Geschäftsstellenleiter in Broichweiden. Ein Dank galt Renate Keulers für die Moderation an diesem Morgen.

Wichtige Funktion in Kommune

Nelles unterstrich, dass das Rathaus einer Stadt das Haus der Menschen dieser Stadt sei. Hier soll sich vieles von dem abspielen, was den Wert einer Stadt ausmacht – und dazu gehört ohne Zweifel auch das Schützenbrauchtum. In seiner Laudatio ging der Erste Bürger daher genauer auf das Schützenwesen ein, wie es sich im frühen Mittelalter gründete und sich der verantwortungsvollen Aufgabe der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit widmete.

Bürgermeister Arno Nelles lobte und würdigte dabei das Engagement der Schützen in ihren jeweiligen Gesellschaften und damit aber auch für die Heimatstadt Würselen. Heute erfüllten die Schützen eine wichtige Funktion innerhalb der Kommunen, nämlich des sich Starkmachens für ihre Heimat. Getreu ihrem Motto „Glaube, Sitte, Heimat“ würden die Schützen auch heute noch wichtige Werte vermitteln. Allen Schützen dankte Arno Nelles für das Engagement innerhalb der Vereine und Gesellschaften, vor allem für das Engagement in ihrer Heimat, also Würselen. Daher gratulierte er besonders den Majestäten und Würdenträgern der einzelnen Gesellschaften und überreichte den Schützenkönigen die traditionsreiche Jungenspielmedaille der Stadt Würselen sowie die neu geschaffene Schützenmedaille in Gold für die Majestäten und in Silber für den Prinz und Ehrenkönig. Geehrt wurden: St.-Sebastianus-Schützen-Gesellschaft Würselen 1624, Schützenkönig Holger Deussen; St.-Hubertus-Schützengilde 1879 Würselen-Morsbach, Schützenkönigin Birgit Clermont, Ehrenkönigin Susanne Dederichs, Kronprinz Julian Gehlich, Schülerprinz Tobias Pietschmann; St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Würselen-Scherberg, König Ulrich Geilenkirchen, Ehrenkönig Karlheinz Beißel, Prinz Dominik Nadenau, Schülerprinz Marcel Böhm; St.-Salmanus-Bogenschützen-Gesellschaft Würselen Drisch, Königspaar Josef und Karin Berrtetz, Ehrenkönig Stefan Rogge; St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Weiden 1804, König Matthias Kroppenberg, Prinz Sven Kroppenberg; St.-Sebastianus-Bogenschützen-Gesellschaft Schweilbach 1880 Königspaar Gottfried und Bärbel Pfeiffer; St.-Hubertus-Bogenschützenbruderschaft Bardenberg 1903, Königspaar Thomas und Sandra Schoenen; Ehrenkönig Laurenz Simons, Prinz Florian Langneff; St.-Antonius-Schützenbruderschaft 1908 Niederbardenberg, Königspaar Gerd und Bianca Brepols, Ehrenkönig Hans-Josef Krings. Das Königspaar der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1678 Bardenberg, Dirk und Angelika Kuntz fehlten entschuldigt. Am Empfang nahm auch A. Kleiker von der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1601 Linden-Neusen teil.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert