Würselen - Bürgermeister Arno Nelles empfängt den Düvelstädtischen Adel

Bürgermeister Arno Nelles empfängt den Düvelstädtischen Adel

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
14076260.jpg
Bürgermeister Arno Nelles (3.v.r.) hatte zu einem Prinzenfrühstück ins Rathaus eingeladen. Bei belegten Brötchen und Kaffee „dekorierte“ er die Tollitäten mit dem städtischen Orden. Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. Zum geselligen Verschnaufen und zur Stärkung vor dem Start in die tollen Tage hatte Bürgermeister Arno Nelles den düvelstädtischen Hochadel mit allen Amts- und Würdenträgern zum gemeinsamen Frühstück eingeladen.

Indem er ein dreifaches Alaaf auf den vaterstädtischen Karneval ausbrachte, bedankte er sich bei ihnen für ihr bisher schon an den Tag gelegtes großartiges Engagement zur Pflege des vaterstädtischen Brauchtums. „Ihr habt Hervorragendes geleistet!“

Dann erzählte er ihnen von einem Traum, den er in der Nacht vor dem Empfang geträumt hatte: Alle Welt sprach von Würselen, dem Wallfahrtsort im Westen der Republik. Und aus allen Himmelsrichtungen strömten die Pilgerscharen mit lautem Jubel herbei. Unter ihnen waren auch Würdenträger aus dem Morgenland.

Wieder in der Realität angekommen, wurden aus ihnen Prinzen und Prinzessinnen seiner Heimatstadt Würselen, denen er voller Freude leibhaftig im Sitzungssaal die Hände schütteln durfte. Bei allen Tollitäten revanchierte sich Nelles für deren ihm verliehene Orden. Er „dekorierte“ sie seinerseits mit dem Orden der Stadt. Dabei begann er beim Weidener Narrenherrscher Prinz Jarek I. (Kosch). Es folgten das Prinzenpaar aus dem „Dörflein“, Stefan I. und Birgit I. (Kaiser), und die Herrscherin über die kleinen Närrinnen und Narren, die liebreizende Prinzessin Michelle (Sedano).

Mit Komplimenten überschüttet

Ihr testierte der Bürgermeister, bei ihren jugendlich-frischen Auftritten mit ihrem Hofstaat eine tolle Gesangs- und Tanzperformance auf die Bühne gezaubert zu haben. Nicht minder überschüttete er den höchsten Würdenträger, Stadtprinz Gert I. (Kempf), und seinen Disney-Allstars mit Komplimenten. Gute Miene machte er noch zur Erstürmung seines Regierungssitzes. Bange machen ließ er sich an diesem Morgen noch nicht.

Bei leckeren halben Brötchen und einer guten Tasse Kaffee waren die Alltagssorgen rasch vergessen. Es wurde munter drauf los geklönt und gefrotzelt. Es blühte für eine geschlagene Stunde der Flachs. Für die morgendliche Wohltat durch den ersten Bürger der Stadt bedankte sich der Präsident des Komitees Würselener Karneval (KWK), Hans Sinken, im Namen des kompletten Hochadels.

Der Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzland (VKAG) wurde repräsentiert durch dessen „Vize“ Hans-Josef Bülles sowie von Marcel Schröder und Karl Erich Crumbach, zwei weiteren Mitgliedern des regionalen Dachverbands.

Schon bald riefen die närrischen Verpflichtungen, denen sich die Amts- und Würdenträger - aufs Neue motiviert – frohen Mutes stellten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert