BSC Herzogenrath: Wiederaufstieg der dritten Mannschaft ist perfekt

Letzte Aktualisierung:
BSC
Als frischgebackener Familienvater steuerte er zwei Spielpunkte zum Sieg der ersten Mannschaft bei: Volker Fröschen. Foto: bj

Herzogenrath. Es könnte eine perfekte Saison für den Badminton Sport Club Herzogenrath werden: Die dritte Mannschaft ist bereits aufgestiegen, der vierten fehlt nur noch ein Sieg. Da auch BSC 2 und BSC 5 ihre Ziele bereits erreicht haben, muss nur noch die erste Mannschaft, die zuletzt einige überraschende Ergebnisse ablieferte, nachziehen.

BSC 1: Unmittelbar vor dem Schlüsselspiel gegen TG Mülheim 1 kam die Tochter von Volker Fröschen zur Welt, so dass die Herzogenrather auf ihre Nummer 2 verzichteten. Da auch Oliver Wilden verhindert war, kassierte BSC 1 eine 1:7-Niederlage. Eine Woche später holte man sich die verlorenen Punkte vom Tabellenzweiten Kölner FC BG 1 zurück, der in Bestbesetzung 6:2 besiegt wurde. Ein wichtiger Erfolg, da man den Klassenerhalt nun wieder in der Hand hat. Am Wochenende stehen zwei richtungsweisende Spiele gegen Pulheimer SC 2 und BV Aachen 2 an.

BSC 2: Zuerst Verletzungspech, dann Grippewelle: Die zweite Mannschaft startete mit zwei Niederlagen ins Jahr (1:7 gegen BV Aachen 2, 2:5 bei BRC Eschweiler 2). Dadurch rutschte man in der Tabelle auf Rang 4 ab. Der anvisierte dritte Platz ist aber noch realistisch, da man in den letzten Spielen gegen die Kellerkinder der Liga spielt. Schwer zu kalkulieren ist aber die Partie gegen BC Düren 2. Der Ableger des Bundesligavereins könnte in der Bezirksliga mit den Damen antreten, die vergangene Saison in der Oberliga gespielt haben, um den Abstieg abzuwenden.

BSC 3: Das ging schneller als erwartet: Zwei Spieltage vor dem Saisonende hat die dritte Mannschaft die direkte Rückkehr in die Bezirksliga perfekt gemacht. Das Herzogenrather Aufstiegsrezept: drei Siege im neuen Jahr (5:3 gegen BV Aachen 4, 5:3 bei Hertha Walheim 1, 6:2 gegen TuS Aldenhoven 1) und Patzer der Konkurrenz. Großen Anteil an diesem Erfolg haben auch die Spieler der vierten Mannschaft, die im bisherigen Saisonverlauf mehrfach aushalfen und einige wichtige Punkte zum Aufstieg beisteuerten.

BSC 4: Das Spitzenspiel endete mit einer Punkteteilung: 4:4 trennte sich die vierte Mannschaft des BSC von Verfolger BTB Aachen 1. Da Rheinland Übach 1 im Anschluss mit 7:0 besiegt wurde, fehlt den Herzogenrathern nur noch ein Sieg, um den Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt zu machen. Eine machbare Aufgabe, da mit Arminia Eilendorf 2 und TuS Aldenhoven 3 zwei Gegner aus der unteren Tabellenhälfte auf das jüngste BSC-Team warten.

BSC 5: Der Tabellenführer war eine Nummer zu groß: Die fünfte Mannschaft musste sich BT Baesweiler 1 mit 2:6 geschlagen geben. Zwei Wochen später revanchierte man sich jedoch an der Drittvertretung des BT Baesweiler, die mit 5:3 besiegt wurde. Da es einen Fehler bei der Aufstellung gab, wurde das Ergebnis aber auf 4:4 korrigiert. In den letzten beiden Spielen dürfte es spannend werden, da es gegen Gegner im direkten Umfeld geht (DJK Löwe Hambach 1 und BRC Eschweiler 5).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert