Herzogenrath - BSC Herzogenrath: Aufholjagd der ersten Mannschaft hat begonnen

BSC Herzogenrath: Aufholjagd der ersten Mannschaft hat begonnen

Letzte Aktualisierung:
BSC Herzogenrath
Der dienstälteste Herzogenrather Janusch Wieschollek weiß, wie man aufsteigt. Er liegt mit der dritten Mannschaft auf Platz 1. Foto: bj

Herzogenrath. Spitzenreiter, Meisterjäger, Favoritenschreck: Die Ausgangslage vor dem Start ins neue Jahr könnte für die Seniorenmannschaften des Badminton Sportclubs Herzogenrath kaum unterschiedlicher sein. Fest steht schon jetzt, dass die Mannschaften drei und vier den Aufstieg vorzeitig perfekt machen können, sollten die ersten Spiele gewonnen werden.

BSC Herzogenrath 1: Die Aufholjagd hat begonnen – und wie: Beim damaligen Tabellendritten BRC Eschweiler 1 feierte die erste Mannschaft einen 5:3-Sieg, drei Tage später erkämpften sich die Herzogenrather ein 4:4 gegen Spitzenreiter 1. CfB Köln 2. Einziger Wermutstropfen: Da auch die Konkurrenz im Abstiegskampf punktete, liegt man in der Landesliga mit sieben Punkten auf dem vorletzten Platz. Auf Schützenhilfe im Kampf um den Klassenerhalt ist BSC 1 allerdings nicht angewiesen, da man noch gegen alle direkten Konkurrenten spielt. Richtungsweisend wird die erste Begegnung im neuen Jahr, wenn die Herzogenrather die TG Mülheim 1 in der eigenen Halle empfangen.

BSC Herzogenrath 2: Ein Sieg gegen den Tabellenvierten (6:2 gegen DJK Stolberg 1), eine Niederlage beim Spitzenreiter (1:7 beim Brühler TV 2): Zum Abschluss des Jahres gab es für die zweite Mannschaft keine Überraschungen. Das gilt auch für die Platzierung: Mit 12:6 Punkten überwintert BSC 2 in der Bezirksliga auf dem dritten Platz. Im neuen Jahr könnte bereits im ersten Spiel eine Vorentscheidung fallen, ob es noch höher hinaus geht: Dann ist der bisher ungeschlagene Tabellenzweite, der BV Aachen 3, zu Gast in Herzogenrath. Im Hinspiel endete das Verfolgerduell unentschieden (4:4), im Rückspiel dürfte es ähnlich spannend werden – sollten beide Teams in Bestbesetzung antreten.

BSC Herzogenrath 3: Der Start in die Rückrunde begann für den Spitzenreiter mit einem Dämpfer. Da die Verlegung des Spiels gegen BRC Eschweiler 3 nicht zustande kam, standen BSC 3 nicht genug Spieler zur Verfügung und die Partie musste kampflos abgegeben werden. Dadurch zog Arminia Eilendorf 1 an den Herzogenrathern vorbei. Der Ärger über den Verlust der Tabellenführung in der Bezirksklasse währte aber nur kurz: Eine Woche später setzte sich die dritte Mannschaft mit 5:3 gegen den direkten Verfolger durch. Da auch die Mitbewerber patzten, beträgt der Vorsprung auf Platz 2 erneut zwei Punkte. Den wollen die Herzogenrather gegen BV Aachen 4 verteidigen – wenn möglich sogar ausbauen.

BSC Herzogenrath 4: Der Vorsprung wächst: Nach einem Patzer zum Hinrundenende hat die vierte Mannschaft in den ersten beiden Rückrundenspielen ihre Tabellenführung in der Kreisliga ausgebaut. Verfolger DJK Stolberg 2 wurde mit 7:1 aus der eigenen Halle gefegt, eine Woche revanchierte sich BSC 4 gegen B-T Baesweiler 2 für die Niederlage in der Hinrunde (6:2). Im neuen Jahr können die Weichen für den Aufstieg endgültig gelegt werden, wenn die ersten beiden Auswärtsspiele bei Hertha Walheim 2 und BTB Aachen 1 gewonnen werden. Mit dabei ist auch Thomas Wenders, der nach seinem Bandscheibenvorfall das Training wieder aufgenommen hat und der vierten Mannschaft zur Verfügung steht.

BSC Herzogenrath 5: Zum Jahresauftakt steht die fünfte Mannschaft vor einer ganz schweren Aufgabe: Die Herzogenrather sind beim punktverlustfreien Tabellenführer B-T Baesweiler 1 zu Gast. Leichter wird die Aufgabe zwei Wochen später, wenn BSC 5 auf die dritte Mannschaft des B-T Baesweiler trifft. In den ersten beiden Rückrundenspielen, die noch im alten Jahr stattfanden, schrammten die Herzogenrather knapp am Punktgewinn vorbei: Aufstiegsaspirant DJK Stolberg 2 musste man sich in der eigenen Halle mit 2:6 geschlagen geben, bei DJK Bergheim 2 kassierte man eine denkbar knappe 3:5-Niederlage.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert