Brutaler Überfall: Täter schlägt Angestellten mit Pistole ins Gesicht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Ein maskierter Mann hat am Mittwochabend ein Schreibwarengeschäft auf der Rathausstraße überfallen und dabei einer Angestellten brutal mit einer Pistole ins Gesicht geschlagen.

Mit dem erbeuteten Geld flüchtete der Täter.

Gegen 18.45 Uhr wollten die zwei Angestellten das Geschäft verlassen. Als sie die Türe öffneten, drängte der Maskierte sie zurück. Er bedrohte die Frauen mit einer Pistole und forderte sie auf, ihm die Einnahmen auszuhändigen. Dabei schlug er einer Frau so brutal ins Gesicht, dass sie sich verletzte. Beide Frauen erlitten zudem einen Schock. Mit dem erbeuteten Geld flüchtete der Täter über die Rathausstraße in Richtung Otto-Wels-Straße.

Die Polizei geht davon aus, dass der Täter den Tatort und die Angestellten weit im Vorfeld der Tat beobachtet hat. Er soll 1,65 bis 1,70 Meter groß sein. Maskiert war er mit einer schwarz-weißen Karnevalsmaske, möglicherweise einer Tiermaske. Der Mann trug während der Tat ein helles Kopftuch, das am Hinterkopf zusammengeknotet war. Seine Oberbekleidung war hell, die Hose dunkel. Zudem soll er einen afrikanischen Akzent haben.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0241/957731301 oder 0241/9577 34210 entgegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert