Herzogenrath - Brücke soll historisches Dreieck verbinden

Brücke soll historisches Dreieck verbinden

Letzte Aktualisierung:
Baalsbrugger Mühle
Um das Terrain zugänglich zu machen, soll von Herzogenrather Seite aus eine 16 Meter lange und 2 Meter breite Fußgängerbrücke mittels Fertigelementen aus Stahl und Kunststoff errichtet werden, die auf Gabionen mit „regionaltypischen Gesteinen” ruhen. Foto: Beatrix Oprée

Herzogenrath. Das historische Dreieck - Burg Rode, Kloster Rolduc und Baalsbrugger Mühle, einst Bannmühle der Abtei - sollen touristisch erschlossen werden. Die Mühle beherbergt einen Infopunkt der Grünmetropole, die Gebäude werden derzeit restauriert.

Um das Terrain zugänglich zu machen, soll von Herzogenrather Seite aus eine 16 Meter lange und 2 Meter breite Fußgängerbrücke mittels Fertigelementen aus Stahl und Kunststoff errichtet werden, die auf Gabionen mit „regionaltypischen Gesteinen” ruhen.

Als Ausgleichspflanzung sind drei Eschen und 30 Weiden im Nahbereich vorgesehen. Da Landschaftsschutz besteht, muss zur Realisierung des Projekts eine Befreiung erfolgen, über die der Landschaftsbeirat heute berät.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert