Brücke Pilgramsweg: Kleiner Tunnel vorerst als Ersatz

Letzte Aktualisierung:
11868050.jpg
Damit ist jetzt Schluss: Radfahrer und Fußgänger müssen ab Montag die Untertunnelung nutzen, um ins Wurmtal zu gelangen. Foto: B. Oprée

Herzogenrath. Die marode Brücke Pilgramsweg (Maubacher Brücke) über der Bahnstrecke Aachen-Mönchengladbach muss bis auf die Widerlager zurückgebaut werden. Die Abbrucharbeiten beginnen am Montag, 7. März, und sollen bis Mai abgeschlossen sein.

Die Maßnahme ist zur Gefahrenabwehr unabweisbar. Die Abbrucharbeiten können nur innerhalb von „Sperrpausen“ erfolgen, in denen der Bahnverkehr sehr eingeschränkt ist beziehungsweise ruht. Um die Beeinträchtigung auf dieser Hauptstrecke möglichst gering zu halten, wurden seitens der Deutschen Bahn AG Sperrzeiten fast ausschließlich während der Abend- und Nachtstunden eingeräumt. Die Stadt bittet um Verständnis.

Derzeit ist ein Neubau einer Brücke für Fußgänger und Radfahrer vorgesehen – abhängig von der Bewilligung etwaiger Fördermittel beziehungsweise der Haushaltslage.

Um dennoch eine Querung der Gleisanlagen für Fußgänger und Radfahrer zu ermöglichen wurde die naheliegende kleine Untertunnelung behelfsmäßig ertüchtigt.

Folgende Sperrzeiten sind für die Dauer von jeweils 23.30 bis 5 Uhr mit der Bahn abgestimmt worden: 15./16. März; 16./17. März; 21./22. März; 22./23. März; 23./24. März; 23. bis 25. April in einem Umfang von 54 Stunden; 30. April bis 2. Mai in einem Umfang von 54 Stunden.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert