Bombenfund in Würselen: Um 16.05 Uhr ist die Gefahr gebannt

Von: Georg Pinzek
Letzte Aktualisierung:
bombe würselen
Weil bei Bauarbeiten an der Bahnhofstraße eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde, evakuieren die Behörden - hier die mobile Einsatzzentrale - derzeit das Areal in einem Umkreis von etwa 300 Metern rund um die Fundstelle. Foto: dmp-press

Würselen. Eine ganze Armada von Blaulichtfahrzeugen - Feuerwehr, Polizei und Rettungswagen - besetzte nach und nach am Mittwochmittag den Parkplatz des Aquana am Willy-Brandt-Ring. Unterschiedliche Einsatzkräfte bevölkerten die Fläche. Mittendrin wurde im Eiltempo eine Leitstelle bezogen.

Mit ernsten Minen blickten Uniformierte vor dem Würselener Spaßbad auf den Stadtplan. Koordiniert werden musste immerhin die Evakuierung von 2236 Einwohnern. Das ist zumindest die exakte Zahl der Gemeldeten, die in dem Radius ihren Wohnsitz haben, der von der Räumung für eine Bombenentschärfung betroffen war.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert