Herzogenrath - Bockrijjer feiern ihr Ordensfest

Bockrijjer feiern ihr Ordensfest

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
her_bockrijjer_bu
Viele Orden verteilt: VKAG-Präsidiumsmitglied Ägidius Zimmermann (5.v.l.) überreichte den BdK-Orden in Gold an Bockrijjer-Ehrenpräsident Franz-Josef Kämmerling. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. In Rodas Karneval mischen die Bockrijjer bereits seit 82 Jahren kräftig mit. Mit einem Ordensfest ist die KG in die närrische Session gestartet.

In der Gaststätte Vis á Vis trafen sich Mitglieder und Gäste zur Verleihung des Sonderordens. Den hatte der Ehrenpräsident Franz Josef Kämmerling entworfen und umgesetzt. Das Motiv ist eine Institution, deren 760-jährige Tradition wohl die älteste in der Rodastadt ist: die St.-Sebastiani-Armbrust-Schützengesellschaft.

Das Motiv zeigt den Schießstand am Fuchsberg sowie die Wappen der Schützen und der Bockrijjer. Bockrijjer-Präsident Jörg Verhoolen überreichte den ersten Orden an den Schützenmeister Jürgen Schmitz. Weitere Orden gingen an Vize-Bürgermeisterin Marie-Theres Sobczyk, Gerd Neitzke (SPD), Herbert Horbach (CDU), an den Ehrenpräsidenten und Vorsitzenden des Ordenskomitees, Franz-Josef Kämmerling, sowie an Brudermeister Alfred Nacken, St. Martinus Kohlberg.

Die silberne Vereinsnadel erhielten Doris Kämmerling-Herpers, Nadja Kämmerling, Katharina Rauber, Frans Diels und Jürgen Schmitz. Die goldene Vereinsnadel für 25-jährige Mitgliedschaft bekamen Marjo Neffgen, Peter Klöcker und Günter Kämmerling. Für den Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG) ehrte Präsidiumsmitglied Ägidius Zimmermann Marco Kämmerling und Franz-Josef Langohr mit dem Verbandsorden. Die höchste Auszeichnungerhielt Franz-Josef Kämmerling. Er wurde mit dem Verdienstorden des Bundes Deutscher Karneval in Gold ausgezeichnet. Franz Josef Kämmerling ist seit 45 Jahren Mitglied der Gesellschaft und seit 31 Jahren ununterbrochen im Vorstand aktiv. Neben dem Amt des Bühnenmeisters führte er die KG als Vorsitzender und später als Präsident an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert