Alsdorf - Blötschkopp Marc Metzger lässt es krachen

Blötschkopp Marc Metzger lässt es krachen

Letzte Aktualisierung:

Alsdorf. Er ist der Anarchist unter den Comedians und Büttenstars: Marc Metzger. Jetzt zeigt der Blötschkopp mit seinem komödiantischen Konzert, dass er auch außerhalb des Karnevals eine Größe ist – und in der Topform seines Lebens.

Am Samstag, 16. April, 20 Uhr, entert der charmante Unterhalter die Stadthalle Alsdorf, Denkmalplatz, und beschert allen Fans einen Abend voller jecker Höhepunkte.

Seit über 25 Jahren steht Marc Metzger auf den Bühnen, die einem Fastovvend-Jeck die Welt bedeuten. Dort behauptet er immer, er habe weder ein Bühnenprogramm noch eine Rede – und dann pointiert er sich in einem Wirbel aus atemberaubender Wortakrobatik und rhetorischer Hilflosigkeit über die Bühne und darüber hinaus, bezieht die Zuschauer ein und lässt sie Teil des Programms werden.

Völlig unbekümmert greift er gesellschaftliche Trends und aktuelle Situationen auf, verarbeitet sie zu Konfetti und lässt sie wieder fallen. Und wenn es sein muss – und meist findet das Publikum, es muss sein – , dann singt er auch gnadenlos gut, spielt Sketche oder führt kurze und entlarvend-absurde Gespräche.

Jetzt hat der beliebte Redner sich ans Singen gemacht: Über ein Dutzend Lieder, darunter etliche moderne „Krätzjer“, hat er geschrieben, die er gemeinsam mit Ihm seine Gesellen in bester kölscher Tradition raushaut. Dabei nutzt er alle Farben der komödiantischen Palette und ist gleichzeitig charmant, blitzschnell und gnadenlos komisch.

Die Texte haben es oft faustdick hinter den Ohren, reißen mit und regen doch auch zum Nachdenken an. Mal zeigt Metzger sich als feinsinniger Beobachter, mal als Quatschkopp, mal als selbstironischer Entertainer. Am treffendsten beschreibt man ihn so: Er ist einfach Marc Metzger. Tickets sind erhältlich im Medienhaus Aachen, Dresdener Straße 3, und beim Kundenservice Medienhaus Aachen, Großkölnstraße 56.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert