Würselen - Blick auf die Session: „All onger eng Narrenkapp“ ist das Motto

Blick auf die Session: „All onger eng Narrenkapp“ ist das Motto

Letzte Aktualisierung:
15744705.jpg
Sieht die Narretei in der Düvelstadt Würselen organisatorisch gut aufgestellt: Hans Sinken, Präsident des Komitees Würselener Karneval, freut sich auf eine vielfältige Session. Foto: Markus Roß

Würselen. Zum Sessionsauftakt und über das Jubiläum des KWK sprach Markus Ross mit Hans Sinken, dem Präsidenten des Komitees Würselener Karneval 1952:

Herr Sinken, wie fühlen sich der Präsident und das Komitee Würselener Karneval in diesen Tagen, wenige Tage vor der Proklamation des Dreigestirns der Stadt Würselen?

Sinken: Wir sind schon in Hochstimmung, da bereits einige Großveranstaltungen der Prinzengarde des 1. WKV zur 6x11 jährigen und des KV Hölze Päed Weiden mit tollem Auftakt zur 4x11-Jährigen mit den Proklamation von Kinderprinzessin Saskia I. und Prinzessin Marion I. bestens gelungen sind. Auch der Auftakt in Bardenberg mit der Proklamation von Kurt I. und Rosi I. zeigt, dass das Dörflein an der Wurm auch in dieser sehr kurzen Session gut aufgestellt ist.

Aber auch das KWK hat eine runde närrische Zahl aufs Motto-Schild zu schreiben?

Sinken: Ja, wir feiern unsere 6x11. Session als Komitee Würselener Karneval. Wir wurden am 10. Dezember 1952 gegründet und feiern am Sonntag, 17. Dezember, ab 10.30 Uhr unseren Geburtstag bei einer Matinee, die nicht karnevalistisch sein wird, aber unserem Motto entspricht: „All onger eng Narrenkapp“. Alle Ex-und aktuellen Tollitäten von Pley bis Neusen, von Broich bis Oppen und Scherberg sind zum Sektempfang eingeladen.

Auf Wunsch des Bürgermeisters unserer Stadt, Arno Nelles, und des Komitees folgt der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Würselen, außerdem ehren wir die Tollitäten mit einem passenden Sonderorden des KWK. Alle Karnevalsfreunde sind herzlich willkommen. Wir bitten allerdings um Anmeldungen: Telefon 02405-93722 oder per E-Mail an info@kwk-wuerselen.de bis zum 1. Dezember 2017.

Und was erwartet die Gäste?

Sinken: Illustre Festansprachen, eine historische Ausstellung rund um die Prinzen der Stadt Würselen und „on Top“ Jürgen Becker, „der“ Humorist der Region, werden ein feierliches Ambiente im Kulturzentrum Altes Rathaus an der Kaiserstraße garantieren. Wir wollen damit allen, die uns an der närrischen Spitze viel Freude bereitet haben, unsere Reverenz erweisen.

Die Session wird als kurz bezeichnet, ist das der Grund, warum die Proklamation in diesem Jahr schon im November ist?

Sinken: Nein, nein – dies liegt in erster Linie daran, dass die Proklamation des Dreigestirns am Samstag in der Aula, erstmals auch im Rahmen des Gala-Abends des Brauchtumsvereins Linden-Neusener Klöös durch das Komitee erfolgen wird. Und sie wird vor ausverkauftem Hause stattfinden, wie die Klöös berichten. Das Komitee geht gerne neue Wege, um das Gute zu pflegen und den Zusammenhalt der Vereine unter einer Narrenkappe zu fördern.

So haben wir drei aktive und besondere Konsuln des KWK als Tollitäten gewinnen können, um sicherzustellen, dass wir in die 6x11. Session nicht ohne Narrenregenten auskommen müssen. Heinz Paffen und Michael Vonz bekamen Sonderurlaub aus der Vorstandsarbeit des KWK als Vize-Präsident und Geschäftsführer, und Trude Klever von ihren Arbeiten im Vorstand bei den Klöös.

Ein früher Termin bedeutet auch mehr Arbeit ...

Sinken: Mit dem frühen Termin gewinnt das Dreigestirn natürlich eine komplette Woche närrische Amtszeit hinzu, die sie sicher genießen werden. Aber auch diese Woche ist schon vollgespickt mit Einladungen und Terminen wie unserem Konsuln-Abend am Donnerstag, 30. November, 19.30 Uhr, im Saale Mennicken zu Ehren unserer Förderer, der Konsulinnen und Konsuln.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert