Alsdorf - Blau-Weiß Alsdorf freut sich auf vier Pokal-Endspiele

Blau-Weiß Alsdorf freut sich auf vier Pokal-Endspiele

Von: Holger Bubel
Letzte Aktualisierung:
kreispokal1sp
Gut vorbereitet auf die Finalspiele: Hinter Blau-Weiß-Obmann Martin Kerenkewitz steht ein 15-köpfiges Helferteam. Foto: H. Bubel

Alsdorf. Packende Spiele, Kampf bis zur Entscheidung, strahlende Sieger und geknickte Verlierer - das alles erwartet die Zuschauer am kommenden Sonntag, 16. Mai, in der Sporthalle „Am Klött” der Gesamtschule Alsdorf.

Ab 11 Uhr treten acht Mannschaften - vier Damen- und vier Herren-Teams - in vier Finalspielen um die Handballkreis Aachen/Düren A- und B-Pokale an.

15 fleißige Helfer des Gastgebers Blau-Weiß Alsdorf sind seit Wochen mit den Vorbereitungen beschäftigt und stehen bereit, wenn hoffentlich zahlreiche Handballfreunde zu den Spielen strömen werden. Um den Kreispokal B der Herren treten um 11 Uhr die HSG DN/Gürzenich gegen die Zweitvertretung des VfL Bardenberg an. Im Anschluss an diese Begegnung, um 13 Uhr, tritt die heimische FSG Alsdorf/Setterich an gegen das Damenteam der DJK Westwacht Weiden.

Nach diesen beiden Spielen - Verlängerungen und 7-Meter-Werfen sind möglich - starten nach den Siegerehrungen die Finalspiele um die A-Pokale. Bei den Damen sind das um 15 Uhr die Erstvertretungen von Schwarz-Rot Aachen gegen DJK BTB Aachen. Dass der Pokal auch im Handball „seine eigenen Gesetze” hat, daran sollten sich im Finale des A-Pokals der Herren der TV Weiden und der Stolberger SV ab 17 Uhr erinnern.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert