Blasmusikkapelle Siebenbürgen Setterich lädt zum Herbstkonzert

Von: mas
Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Die Musiker der Blasmusikkapelle Siebenbürgen Setterich steuern wieder auf den musikalischen Höhepunkt des Jahres zu: das Herbstkonzert. Es findet statt am Samstag, 18. Oktober, 20 Uhr, in der Sporthalle der Realschule in Setterich.

Für die Musiker wird es nach dem Sommer immer ein wenig spannend, dann gibt Dirigent Jörg Schmidt seine „Programmideen“ fürs Herbstkonzert bekannt. Einzelne Stücke werden bereits geprobt, neue Stücke kommen hinzu.

Für das ein oder andere Schmunzeln sorgen schon mal die Titel. Beim ersten Lesen erwecken diese eine gewisse „klangliche Erwartung“ an das Stück. Gelegentlich liegt man damit aber vollkommen falsch und es kommt etwas anderes. Was erwartet man von einem Stück mit dem Titel „‘s Träumli“? Diese Frage wird beim am dritten Samstag im Oktober beantwortet. Den Kern der Vorbereitung bildete in diesem Jahr das Probenwochenende in der Jugendherberge Monschau. Neben intensiver Arbeit wurde viel gelacht.

Besonders freuen sich natürlich wieder die Kleinsten auf ihren teilweise ersten Auftritt. Denn das Konzert wird eröffnet durch die Musikerinnen und Musiker des Schülerorchesters unter der Leitung von Jörg Schmidt. Deutlich „professioneller“ geht es dann schon beim Jugendorchester zu. Viele der hier tätigen Instrumentalisten haben bereits Orchestererfahrung bei den Schülern gemacht und können deshalb im Jugendorchester ihr Können richtig unter Beweis stellen.

Unter der Leitung von Thorsten Fritsch werden viele interessante und vor allem musikalisch unterschiedliche Stücke vorgetragen. Das sorgt zum einen dafür, dass die Zuhörer beim Herbstkonzert ein abwechslungsreiches musikalisches Programm geboten bekommen. Besonders fördert es aber die musikalischen Fertigkeiten der Nachwuchsinstrumentalisten. Denn immer wieder heißt es, sich auf neue Rhythmen, Tonfolgen und Melodien einzustellen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert