Bezirksregierung: Aufbauzweig am HGG abgelehnt

Von: vm
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Es hätte so schön sein können: Schüler, die zwar auf dem Gymnasium gut aufgehoben sind, in der Mittelstufe aber etwas mehr Zeit benötigen, wechseln in den Aufbauzweig und haben so ein Jahr mehr bis zum Abitur. Aber daraus wird vorerst nichts.

Die Bezirksregierung Köln hat den Antrag des Schulträgers des Heilig-Geist-Gymnasiums in Broichweiden auf Einrichtung eines solchen Aufbauzweigs (wir berichteten) abgelehnt. Genauer gesagt: Haupt-, Real- und Gesamtschüler dürften einen solchen Zweig besuchen, aber keine Gymnasiasten.

Das bestätigte das Gymnasium am Mittwoch auf Anfrage unserer Zeitung. „Wir sind nicht gerade glücklich darüber“, räumt Schulleiter Christoph Barbier ein. „Derzeit stimmen wir uns intern über das weitere Vorgehen ab.“ Fest steht aber, dass es zum nächsten Schuljahr keinen wie auch immer gearteten Aufbauzweig geben wird.

Veränderte Erlasslage

Am 22. Oktober hatte der Schulträger den Antrag in Köln gestellt und die Hoffnung auf ein positives Votum war auch nicht unberechtigt: Immerhin war ein vergleichbarer Antrag von der Bezirksregierung Arnsberg für das Schuljahr 2015/16 genehmigt worden.

„Basierend auf einem Erlass des Schulministeriums vom 17. Dezember vergangenen Jahres erhielten wir aber am 18. Januar von der Bezirksregierung Köln unerwartet die Mitteilung, dass der Besuch eines Aufbaugymnasiums ab diesem Zeitpunkt nur noch für Schülerinnen und Schüler von Haupt-, Real- und Gesamtschulen möglich ist, nicht aber von Gymnasien“, so Barbier. „Aufgrund dieser neuen Erlasslage kann das Aufbaugymnasium in der von uns intendierten Form zum kommenden Schuljahr nicht angeboten werden.“

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert