Bezirksbruderschaftstag: Majestäten und Sieger stehen im Rampenlicht

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
9944137.jpg
Die Schützen des Bezirksverbands der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften präsentierten die neuen Majestäten sich in Niederbardenberg: Dort fand der von der St.-Antonius-Bruderschaft ausgerichtete Bezirksbruderschaftstag statt

Würselen. Bei strahlendem Sonnenschein marschierten die Schützen des Bezirksverbands der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften in Niederbardenberg auf. Dort fand der von der St.-Antonius-Bruderschaft ausgerichtete Bezirksbruderschaftstag statt.

Herzlich begrüßt wurden sie von Bezirksbundesmeister Hans-Josef Krings. Einzug in die Kirche hielten die Bezirksstandarte und die Fahnenabordnungen der dem Bezirk angeschlossenen Bruderschaften, gefolgt von den alten und neuen Majestäten. Feierlich zelebriert wurde der Gottesdienst von Pfarrer Dr. Guido Rotheudt.

Kurz vor dessen Ende ergriff der Bundesmeister das Wort. Zunächst traten die alten Bezirksmajestäten, König Kurt Leisten (Bardenberg), Prinz Julian Gehlich (Morsbach) und Schülerprinz Benito Leon Kempf (Scherberg), vor den Altar. Es folgten die neuen Würdenträger des Bezirks, König Gerd Brepols (Niederbardenberg) sowie Prinz Sven Kroppenberg und Schülerprinzessin (beide Weiden). Der Standartenträger aus Bardenberg reichte die Standarte weiter an die Schützenbruderschaft St. Antoniuas Niederbardenberg.

Für alle mit ihren Ketten dekorierten Majestäten erbat Pfarrer Dr. Rotheudt den Segen Gottes. Neben ihnen segnete er auch die Bezirksstandarte. Zur Feier des Tages wechselten die Schützen vom Gotteshaus in das Schützenheim an der Kämerhofer Straße. Unter den neuen Würdenträgern begrüßte Bundesmeister Krings nicht zuletzt den Stadtkönig Matthias Kroppenberg und den stellvertretenden Diözesanbundesmeister Dieter Woche aus Eschweiler.

Stellvertretender Bezirks-Jungschützenmeister Julian Gehlich ehrte, assistiert von Geschäftsführerin Ulla Lönissen, die jugendlichen Sieger bei den Bezirksmeisterschaften. Bei den Schülern waren es im Luftgewehr, stehend, Nils Weirauch (Scherberg) vor Marcel Böhm (Scherberg) sowie Isabell Dederichs (Morsbach) vor Carmen Porro und Celine Mertens (beide Weiden), aufgelegt waren es Luis Porro (Weiden) vor Patrick Jantz (Niederbardenberg) und Felix Ebner (Bardenberg) sowie Anja Pietschmann (Morsbach).

Bei der Jugend hießen die Sieger im Luftgewehr, stehend: Kevin Koolen (Morsbach) vor Marek Gülpen (Morsbach) und Jan Kroppenberg (Weiden) sowie Laura Schiffers, in der Luftpistole Dennis Gülpen (Morsbach) vor Jann Kroppenberg (Weiden) und Kevin Koolen (Morsbach). Bei den Mannschaften entschied in beiden Disziplinen der Nachwuchs von St. Hubertus Scherberg die Wettbewerbe für sich. Bei den Senioren siegten beim Luftgewehr, angestrichen Heinz Thunig (Scherberg) und Ludwig Stevens (Würselen), aufgelegt ebenfalls Heinz Thunig und Ludwig Stevens, bei den Seniorinnen III Bärbel Geilenkirchen (Scherberg). Bei der Luftpistole verbuchte der Senior Heinz Thunig seinen dritten Sieg.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert