Benzin umgefüllt und Feuerzeug angemacht: Vier Verletzte

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Brand Würselen
Bei einem Kellerbrand in der Drischer Straße in Würselen wurden am späten Donnerstagabend vier Menschen verletzt. Foto: Feuerwehr

Würselen. Beim Brand eines Kellers in einem Mehrfamilienhaus in Würselen sind am späten Donnerstagabend vier Menschen verletzt worden, zwei davon wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Ausgelöst hatte den Brand nach Angaben der Polizei ein Jugendlicher, der mit Benzin und einem Feuerzeug hantiert hatte.

Gegen 22.20 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Würselen zu dem Feuer in der Driescher Straße gerufen. Bei Eintreffen der Kräfte hatten sich einige Bewohner bereits ins Freie retten können, drei weitere wurden von der Feuerwehr über das Treppenhaus gerettet.

Nach Angaben der Polizei hatte ein Jugendlicher im Keller des Hauses Benzin in seinen Motorroller umgefüllt und dabei ein Feuerzeug angemacht. Umliegende Zeitungsstapel gerieten in Brand. Die Feuerwehr konnte das Feuer in wenigen Minuten löschen.

Vier Bewohner wurden mit dem Verdacht auf Rauchvergiftung vom Notarzt untersucht. Drei von ihnen wurden ins Krankenhaus eingeliefert, darunter der Jugendliche und seine Mutter. Die anderen Bewohner des Hauses blieben unverletzt, das Gebäude erlitt keinen Schaden.

Das verrauchte Treppenhaus wurde mit einem Überdrucklüfter entraucht. Nachdem die Feuerwehr mit Messgeräten die Wohnungen untersucht hatte, konnten die Mieter gegen Mitternacht wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Insgesamt waren 47 Mitarbeiter der Würselener Wehr und der Löschzüge Würselen-Mitte und Broichweiden rund zwei Stunden im Einsatz.

Leserkommentare

Leserkommentare (6)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert