Beim „singenden, lachenden Ritzerfeld“ geht es wieder hoch her

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
13836226.jpg
Die Galasitzung der KG Ritzerfelder Jonge in der Aula der Käthe-Kollwitz-Schule war ein Feuerwerk der guten Laune.

Herzogenrath. Zur Galasitzung „singendes, lachendes Ritzerfeld“ hatte die KG Ritzerfelder Jonge in die Aula der Käthe-Kollwitz-Schule geladen.

Im Vorprogramm begrüßte Jugendpräsidentin Kimberly Günther die Gäste und zog mit den Tollitäten Kinderprinz Luka I. (Dusemund) und Kinderprinzessin Alexandra I. (Derichs) sowie der Jugendabteilung der KG in den Saal. Zum Auftakt präsentierte die siebenjährige Solomarie Gina Ameri ihren Tanz.

Pünktlich um 20.11 Uhr zog die gesamte KG Ritzerfelder Jonge 1957 auf die Bühne. Präsident Herbert Offermanns begrüßte die Jecken im Saal. Während die Auftaktsitzung im vergangenen November noch als Baustellenparty durchging, war es nun soweit: Das neue Bühnenbild der KG wurde feierlich enthüllt. Über die gesamte Breite der „blau-weißen Bühne“ bot sich den Mitgliedern, Senatoren und Gästen ein toller Anblick. Maler Jochen Jung hatte mit Wahrzeichen der Rodastadt der Gesellschaft zu einem wunderbaren Bühnenbild verholfen. Für seine großartige Arbeit bedankte sich Präsident Offermanns herzlich.

Als ersten Gastverein begrüßten die Ritzerfelder Jonge das Festkomitee Baesweiler Karneval, das unter der Leitung seines Präsidenten Andreas Kick der Einladung gerne gefolgt war. Das Stadtprinzenpaar aus Baesweiler, Prinz Erich und Prinzessin Tina (Theil), sorgte mit Tanz und Gesang für tolle Stimmung. Weiter ging es im Programm mit Lena Baumanns aus Alsdorf, die mit ihrem Gesang, teilweise sogar „op Platt“, für Stimmung sorgte.

Der Ausschuss Herzogenrather Karneval zog unter der Leitung seines Vorsitzenden Stephan Rauber mit seinen angeschlossenen Vereinen, der Stadtgarde Herzogenrath, angeführt durch den Vorsitzenden Sven Schlebusch und den Kommandanten René Karels, der 1. Großen Karnevalsgesellschaft „De Bockrijjer“ Herzogenrath, angeführt durch den stellvertretenden Kommandanten Lars Kruse, und der KG Ritzerfelder Jonge, hier vertreten durch die Garde, auf die Bühne. Alle drei Garden begeisterten mit ihren Tänzen, vor allem das Tanzpaar der Stadtgarde erntete tosenden Beifall.

Zum festen Programm der eigenen Veranstaltungen gehören bei den Ritzerfelder Jongen natürlich die „Los Caotos“, die auch diesmal wieder mit ihren Songs bestens zur Unterhaltung beigetragen haben. Im weiteren Verlauf des Abends zeigte Solomarie Jaqueline Rudolf ihren Tanz, bevor dann Schmitz-Backes aus Nettetal mit Humor und seiner eigenen Interpretation von Zauberkunst den Saal zum Toben brachte. Auch die Showtanzgruppe der Ritzerfelder Jonge durfte ein zweites Mal ran, nachdem das Publikum eine Zugabe eingefordert hatte. Der nächste Programmpunkt toppte die Stimmung einmal mehr: die Inde-Singers aus Eschweiler.

Zum großen Finale fanden sich die Ritzerfelder Jonge traditionell auf der Bühne ein und stimmten gemeinsam mit den schunkelnden Gästen die vereinseigene Hymne „In us Gesellschaft“ an. Wieder mal ein gelungener Abend mit tollen Gästen und guter Stimmung im „singenden, lachenden Ritzerfeld“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert