Beim Baesweiler Aktivurlaub sind Körper und Köpfchen gefragt

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
chaos_schmal_bu
Gar nicht so einfach: Mit einem Bein des Vordermannes in der Hand, müssen die Teilnehmer sich im „Raupenhüpfen” üben.

Baesweiler. Allzu chaotisch war es nicht. Dazu hätten es noch ein paar Teilnehmer mehr sein müssen. Doch richtig schön turbulent war das „Chaos-Spiel” allemal, das die Jugendabteilung des TV08 Setterich jüngst im Rahmen des Baesweiler Aktivurlaubs im Angebot hatte.

Schnitzeljagd

Erstmals beteiligte sich die Jugendabteilung an dem zweiwöchigen Fitnessmarathon. Mit einer Aktion, die ganz auf Kinder zugeschnitten war, die diesmal ohnehin im Fokus des Aktivurlaubs stehen. Das „Chaos-Spiel” entpuppte sich dabei als Schnitzeljagd mit einigen Extra-Aufgaben für Körper und Köpfchen.

Auf dem Schulhof der Friedensschule hatten die Ehrenamtler der Jugendabteilung 80 durchnumeriere Zettelchen versteckt. Unter Treppen, hinter Fensterläden, in Büschen oder am Klettergerüst.

Auf einem Spielbrett fanden sich diese Zahlen in loser Reihenfolge wieder. Und denjenigen Zettel mit der Feldnummer, auf dem die Spielfigur eines Teams nach dem Würfeln landete, galt es rasch zu finden.

Spontane Reime

Freilich war das nur die erste Aufgabe. Denn hinter jedem Zettel verbarg sich eine weitere Anforderung. Mal mussten die Finder ein paar gereimte Zeilen über Baesweiler verfassen oder einige Quizaufgaben beantworten, mal mussten sie sich sportlich ins Zeug legen.

Beim Versuch etwa, im Kreis zu stehen, die Hände fest aneinander - und dann nur mit Hilfe von Kopf und Schultern einen Hula-Hup-Reifen weiterzugeben. Keine leichte Aufgabe. Auch das Vorwärtshüpfen in der Kolonne fiel den Kinder nicht gerade leicht - wenn es nämlich galt, dabei ein Bein des Vordermannes festzuhalten.

Gut drei Stunden dauerte die Aktion an deren Ende jeder ein Gewinner war. Preise gab es nicht, das Dabeisein zählte. Denn sportlich gesehen, war dieses Chaos vollkommen in Ordnung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert