Beggendorfer Jecken: Drei Tage feiern sich Narren schwindelig

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
13974664.jpg
Prinzliche Verbrüderung zwischen dem niederländischen Begga-Prinzen Mattie (rechts) und Jungfrau Sasa sowie Bauer Willi, die sich mit Hoelze-Päed Tollität Jarek und dessen Hofstaat dicke Freundschaft schworen. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Ein karnevalistisches Volksfest mit vielen Facetten, bei dem sich die Beggendorfer Jecken und ihre Gäste schwindlig vor Freude feierten. Drei Tage wurde am Beeckflies gefeiert. Gerne hätten die Rot-Weißen Funken als Gastgeber noch einen Tag drangehängt.

Beseelt vom prächtigen Gelingen des Prinzentreffens und des Gala-Abends sowie der Kindersitzung am Schlusstag, war’s dann aber auch gut. Funken-Präsident Bernd Thelen und seine Vorstandsmannschaft hatten die Narren mit sehr vielseitigem heimischem Karneval bedient. Das ging schon mit dem Prinzen- und Freundschaftstreffen zum Auftakt in der EWV-Bürgerhalle los. Mehr als 20 Gesellschaften kreuzten bei den Begga-Freunden auf und brachten ihre Tollitäten mit.

Darunter die Hoelze Päed aus Broichweiden, die IG Kellersberg, Blau-Weiße Funken und Prinzengarde aus Alsdorf oder auch die niederländische Parkstad Regement Garde.

Über letztere freute sich Beggas Prinz Mattie (waschechter Holländer) als Leiter des Dreigestirns, dass Jungfrau Sascha und Bauer Willi vervollständigten. Der Karnevalsausschuss Setterich hatte kurzfristig Baesweilers Stadtprinzenpaar Erich und Tina ins Schlepptau genommen und stattete den „Altstädtern“ ebenfalls einen Besuch ab.

Eine rauschende Gala feierten die Funken am darauffolgenden Abend. Mit einem blendend aufgelegten Jürgen Beckers, der mit einem Pointenfeuerwerk begeisterte. Auch Sänger HaPe Jonen hatte das Publikum in der ausverkauften Halle ganz schnell in Fahrt gebracht. Was nicht zuletzt auch für „Schmitz Backes“ galt.

Überzeugend auch das lästernde „Hoddelsgeschwader“ der RG de Schörjer, Agga und Nelly, sowie die Vichttaler Showtanzgruppe. Was der Nachwuchs der Rot-Weißen Funken drauf hat, wurde am Schlusstag zelebriert. Da hatte Kinderprinzessin Lucy (Springmann) ihren großen Auftritt in der halle und wieder war die so gut wie ausverkauft, als die Moderatoren Erik Küpper und Prinzessinnen-Schwester Linda Springmann den bunten Reigen eröffnete.

Später flossen dann doch ein paar Tränchen, als Erik Küpper aus der „Jugendabteilung“ verabschiedet wurde und für sein großes Engagement den Jugendverdienstorden des VKAG bekam.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert