Baesweiler - Begeisterndes Programm zum jecken Jubiäum

Begeisterndes Programm zum jecken Jubiäum

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
13962989.jpg
Gute Stimmung: Der Öcher Prinz Thomas III. wusste in Loverich-Floverich zu begeistern. Foto: Wolfgang Sevenich

Baesweiler. Der älteste Karnevalsverein der Stadt Baesweiler feierte mit einer Matinee sein 6x11-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hatte die KG Blaue Funken Loverich-Floverich in die Mehrzweckhalle Floverich eingeladen, unter den Gästen Bürgermeister Dr. Willi Linkens und die Landtagsabgeordnete Eva-Maria Voigt-Küppers.

Einen begeisternden Einmarsch der Blau-Weißen erlebten die Gäste, die mit ihrer Garde und Mariechen in ihren schmucken Kostümen viel Stimmung verbreiteten.

Mittendrin das närrische Dreigestirn Prinz Danny I., Jungfrau Wernadette und Bauer Sascha, unterstützt von Kinderprinzessin Alina. Vorsitzender Danny Wilzewski erinnerte kurz an die Anfänge der Gesellschaft. Die Karnevalsgesellschaft Blaue Funken wurde 1951 in Loverich-Floverich gegründet, mit dem Ziel der „Pflege und Erhaltung des Brauchtums des rheinischen Karnevals in seiner ureigensten Form“.

Seit 1975 ist der Verein Mitglied im „Bund Deutscher Karneval“ und im „Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise“. Seit Gründung wurde die KG fast in jedem Jahr durch ein Prinzenpaar oder gar ein Dreigestirn vertreten. Seit vielen Jahren wird in jedem Jahr auch ein Kinderprinz oder -dreigestirn proklamiert.

Zu den Highlights der Session gehören neben der Teilnahme am Tulpensonntagszug mit eigenem Wagen und an der Rathausstürmung in Baesweiler. Die KG Blaue Funken hat zwei Tanzgarden, die in wechselnder Besetzung sowohl Garde- als auch Showtanz routiniert beherrschen. Mit gut 150 Mitgliedern verbindet die KG Blaue Funken heute Tradition mit zeitgemäßem Karneval in Loverich und Floverich. Bürgermeister Dr. Willi Linkens gratulierte von ganzem Herzen und dankte für 66 Jahre Frohsinn in Loverich, Floverich und in der ganzen Stadt.

Über mehrere Stunden gaben sich zahlreiche befreundete Vereine die Klinke in die Hand. Herzlich begrüßt wurden sie vom Präsident Roland Turtschan, der gleich zu Beginn der Veranstaltung den Aachener Prinz Thomas III. mit seinem Hofstaat willkommen hieß. Natürlich wurden auch verdiente Mitglieder geehrt.

Verdienstorden in Silber

Für den Verband Aachener Grenzlandkreise überreichten Hans Jürgen Hütter, stellvertretender Vorsitzender der Grenzlandjugend Kreis Heinsberg, und Dirk Zündorf, stellvertretender Vorsitzender der Grenzlandjugend Alt-Kreis Aachen, den VKAG-Verdienstorden in Silber an Roland Turtschan, Martin Hartmann und Willi Juchems. Für die FEN überreichte Präsident Roger Dobbelstein Prinz Danny I. den Sonderorden der Federation Europäischer Narren. Das Gründungsmitglied Franz Krings erhielt den Ehrenorden der KG, das zweite noch lebende Gründungsmitglied Christian Strauch konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Die Senatoren Martin Hartmann, Willi Juchems und Erwin Engels wurden zu Ehrensenatoren ernannt.

Zu Ehren aller Geehrten tanzte die Marie Celine der KG. Schlag auf Schlag ging es weiter, die Öcher Penn traten in großer Besetzung auf die Bühne, und die KG Blaue Funken aus Hoengen machte ebenfalls ihre Aufwartung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert