Herzogenrath - Beeindruckendes Herbstkonzert der Kapelle Straß

Beeindruckendes Herbstkonzert der Kapelle Straß

Von: fs
Letzte Aktualisierung:
13135087.jpg
Die Herzogenrather Kapelle Straß unter der Leitung von Frank Rebien begeisterte die Zuhörer. Foto: Wolfgang Sevenich

Herzogenrath. Ein beeindruckendes Herbstkonzert bot die Herzogenrather Kapelle Straß in der bis auf den letzten Platz gefüllten Aula des Gymnasiums Herzogenrath. Die Bläserklasse der Grundschule Straß zeigte zu Beginn, was die Schüler im Unterricht bisher gelernt haben.

Hier ist das Lampenfieber natürlich noch groß, aber es ist wichtig, frühzeitig Bühnenerfahrung zu sammeln. Es folgte das Anfängerorchester der Kapelle, das jeden Mittwochabend in der Grundschule übt, mit den Stücken „The Leader and the Best“, „Irish Dream“ und „Funky Town“.

Das Konzert stand unter dem Motto „Highlights aus Film und Fernsehen“ und so begann die Kapelle mit dem Stück „My Name is Nobody“ aus dem gleichnamigen Film mit dem in diesem Jahr gestorbenen Bud Spencer und seinem Mitstreiter Terrence Hill.

Im Anschluss daran folgte „Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull”, „Chandelier“, sowie als furioses Ende des ersten Teils ein Medley aus „Star Wars – the Marches“. Unterstützt wurde das Ganze durch die jeweils entsprechende Kopfbedeckung der Schlagzeugabteilung, was die Zuschauer zum Lachen brachte.

Nach der Pause eröffnete die Kapelle mit „Games of Thrones“ den zweiten Teil des Konzertes. Ein Medley von Supertramp mit „The logical song“, „Breakfast in America“ und „It’s raining again“ begeisterte das Publikum genauso wie den im Anschluss gespielten spanischen Walzer „Clavelitos“, der das Publikum zum Schunkeln brachte.

Ein „California“ – Medley mit „California Dreaming“, „Hotel California“ und „It never rains in Southern California” brachte dem Publikum nochmals Sommergefühl. Nachdem die Vorsitzende Dorothee Hammers sich bei den Mitspielern und für die in diesem Jahr bisher geleistete Arbeit bedankte und betonte, wie viele Auftritte die Kapelle in diesem Jahr bereits hatte, wies sie auch auf das besondere Engagement des Dirigenten Frank Rebien hin, ohne den dies alles nicht zu leisten gewesen wäre.

Bereits zwei Tage nach dem Konzert starten die Proben für das Adventskonzert, das traditionell am 1. Advent in der Pfarrkirche St. Josef in Straß stattfindet. Bis dahin sind aber auch noch einige Auftritte zu absolvieren.

Zum Abschluss begeisterte noch der Filmtitel Ghostbusters, wobei die Zuschauer das Orchester nicht ohne weitere Zugaben entließ.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert