„Bazar der Kulturen“ ist im Alsdorfer Burgpark kunterbunt

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
14642393.jpg
Familientag im Burgpark: Beim „Bazar der Kulturen“ war der vietnamesische Löwentanz der Sporttanzgruppe „Vodao“ in prächtigen Kostümen ein Hingucker. Foto: Dagmar Meyer-Roeger

Alsdorf. Bereits zum neunten Mal lockte der Familientag in der Städteregion Aachen. Neben Aachen, Eschweiler, Herzogenrath, Stolberg und Würselen war auch Alsdorf wieder mit von der Partie. Unter dem Motto „Hier sind wir zu Hause“ war für Klein und Groß ein erlebnisreicher Sonntagnachmittag angesagt – quer durch Kulturen und Generationen rund um die historische Wasserburg.

Im Mittelpunkt des Festes stand einmal mehr das Miteinander von Menschen verschiedener Herkunft. Schwungvolle Tänze und Musik aus aller Welt, dazu Spiel, Sport und Spaß sowie eine kulinarische Vielfalt wurden beim „Bazar der Kulturen“ angeboten.

Begeistert nahmen die Besucher die Mitmachaktionen wahr – ob es nun Stelzen laufen oder Pedalo fahren, Schafe basteln oder eine Burg aus Ton modellieren, die Mini-Fußball-Olympiade oder der afrikanische Trommelworkshop war. Mal in einem Polizeiwagen zu sitzen war spannend, sich die Haare schneiden lassen gar schick.

Es ging Schlag auf Schlag an diesem Nachmittag. Die kleinen Derwische vom Deutsch-Türkischen Kulturverein Blumenrath nahmen die Zuschauer mit bei ihrem wilden Bühnentanz. Hübsch ausstaffiert erfreuten auch die Mädchen und Jungen aus der Kita St. Castor. Besonders imposant war der Auftritt der Aachener Sporttanzgruppe „Vodao“ mit ihrem vietnamesischen Löwentanz. Die prächtigen Kostümen zogen so manche bewundernden Blicke auf sich und versetzten die Besucher ins Staunen.

Viel Beifall gab es zudem für die Gruppe mexikanischer Studenten, die Tänze ihres Heimatlandes präsentierten. Des Weiteren lockten Stände der IGBCE, der Städteregion sowie verschiedener Alsdorfer Vereine und Organisationen mit jede Menge Informationen. So vielfältig das Programm des Familienfestes, so vielfältig war auch das Ess- und Trinkangebot.

Die Palette reichte von Waffeln und Kuchen über marokkanischen Tee und Brot bis hin zum türkischen Döner und Lahmacun, so dass jeder, der mochte, den „Bazar der Kulturen“, den der Integrationsrat mit Unterstützung des Jugendamtes im Rahmen des Familienfestes organisiert hatte, gestärkt genießen konnte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert