Baulücke am Urweg soll bald geschlossen werden

Von: ssc
Letzte Aktualisierung:
10824772.jpg
Die Wiese kommt weg, aber grün soll es bleiben: Vater Volker und Sohn Christian Heinen wollen das Eckgrundstück am Urweg/Albert-Schweitzer-Straße zu einem modernen Wohnraum machen. Foto: Stefan Schaum

Baesweiler. Rechtskräftig ist der Bebauungsplan zwar bereits seit den 1990er Jahren – doch die große Wiese an der Ecke Urweg/Albert-Schweitzer ist immer noch da. Noch – denn im Februar soll dort mit dem Bau von vier Fünffamilienhäusern begonnen werden.

Die Baulücke auf ehemaligem Kirchengrund will nun die Familie Heinen schließen. Der Baesweiler Unternehmer Volker Heinen hat in der Stadt bereits zahlreiche Gebäude für Unternehmen realisiert. So hat er den drei offiziellen Bauabschnitten des Internationalen Technologie- und Service-Centers (ITS) an der Max-Planck-Straße weitere hinzugefügt, die inoffiziell unter dem Namen „ITS 4“ firmieren. 2000 entstanden die ersten vier Hallen und Bürokomplexe, 2006 und 2009 kamen weitere hinzu. Wie im ITS können dort kleinere Firmen Fuß fassen, sich entwickeln und dann womöglichen nach eigenen Räumen im Gewerbegebiet Ausschau halten.

Nun ist erstmals Wohnen ein Stichwort, und zwar für den Junior, Christian Heinen. Der Bürokaufmann will das Bauvorhaben auf dem Eckgrundstück von gut 4100 Quadratmetern realisieren. Unbebaut bleiben werden rund 3000 davon. „Da wird viel Grün sein, das Ganze soll auch eine Art Parkcharakter bekommen“, sagt Christian Heinen. Die zweieinhalbgeschossigen Gebäude selbst sollen barrierefrei ausgebaut sein, mit großzügigen Zuschnitten der einzelnen Wohnungen, die von 100 bis 139 Quadratmeter reichen.

Eine Zufahrt wird es über den Urweg geben. Die führt auch in die Tiefgarage, denn die meisten Stellplätze werden unterirdisch angelegt. Dass ein privater Investor eine innerstädtische Baulücke schließt, begrüßte am Freitag auch Bürgermeister Dr. Willi Linkens. Hochwertiger Wohnraum in Zentrumsnähe – „dafür wird es sicher eine Nachfrage geben“. Ein gutes Dreivierteljahr ist als Bauzeit kalkuliert, noch vor Weihnachten sollen im kommenden Jahr die ersten Mieter einziehen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert