Bardenberg freut sich auf die Kirmes im Jubeljahr

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:

Würselen. Nachdem die letzten Vorbereitungen getroffen sind, fiebern im Dörflein an der Wurm Spellsleute und Schützen der gemeinsamen Kirmes von Freitag, 30. Juni, bis Montag 3. Juli, entgegen. Gestartet wird am Freitag um 19 Uhr mit der Ermittlung des Ortskönigs.

Dieser Wettbewerb wird zum 40. Male ausgetragen. Erster Ortskönig wurde Peter Hansen, im letzten Jahr errang Anne Derichs diesen Titel. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Vollendung des 18. Lebensjahrs. Es wird ein Startgeld von sechs Euro erhoben. Nach dem Wettstreit ist geselliges Beisammensein im Festzelt auf dem alten Schulhof mit Discjockey Ben Air.

Festzug durch den Ort

Nach dem Abholen des Pritschenmeisters findet am Samstag im Festzelt ab 20 Uhr der Kirmesball mit der Cover-Band „Wheels“ statt, die ihr 40-jähriges Bestehen feiert. Karten gibt es zum Preis von acht Euro im Vorverkauf bei Schreibwaren Pfennings, der VR Bank, der Sparkasse Aachen in der Gaststätte Kolberg und bei Mitglied der Schützengesellschaft und des Jungenspiels sowie an der Abendkasse für zehn Euro.

Am frühen Sonntagmorgen stellen sich eine Abordnung der Schützen und der „Spellsleute“ zum Frühstück beim König ein. Gegen 16 Uhr wird sich der große Festzug vom Festzelt aus zur Runde durch den Ort in Bewegung setzen. In diesem Jahr hat auch die Bundesprinzessin Svenja Dobbelstein von der St.-Sebastianus-Bruderschaft Zweifel ihre Teilnahme zugesagt. Auf dem Kirmesplatz ermitteln ab 17 Uhr die Sebastianus-Schützen ihren neuen König. Nach der Kürung des neuen Würdenträgers, schießen die Festzugsmajestäten ihren König der Könige aus. Abgerundet wird der Abend mit dem Schützenball mit Musik der 1970er und 1980er Jahre durch Diskjockey Frama.

Zum Frühschoppen am Montag kann bieten die Maijungen eine Erbsensuppe zur Stärkung an. Das weitere Schießprogramm beginnt um 17 Uhr mit der Ermittlung des Ehrenkönigs. Die Schießwettbewerb enden ab 18.30 Uhr mit dem Ehrenschießen des Fördererkreises. Gleichzeitig holt das Jungenspiel das Maiknechtpaar ab und startet zum „Spiel verkehrt“. Den Abschluss der Kirmestage gestaltet ab 20 Uhr die Band „Fahrerflucht“. Gesucht wird der Superverein. Teilnehmen dürfen Gruppen und Einzelkämpfer, wobei die Darbietungen sich nicht allein auf die Musik beschränken müssen. Es ist viel Kreativität gefragt, die die Zeltbesucher am Ende durch ihren Beifall bewerten werden.

Fahnenschmuck wird angeboten

Damit auch das Straßenbild Kirmesflair vermittelt, hat die Bruderschaft bereits von einigen Jahren erste Hausfahnen angeschafft. Die Verschönerung des Straßenbildes hat dazu geführt, dass nach einer zweiten mit Unterstützung des Fördererkreises eine dritte Bestellung vorgenommen werden konnte. Es können noch Hausfahnen käuflich erworben werden. Wer Interesse hat, möge sich bei Geschäftsführer Dirk Kuntz, Telefon 02405/84235 oder per Email unter geschäftsfuehrer@schützen-bardenberg.de melden.

An allen Kirmestagen ist die anlässlich des 1150-jährigen Bestehens des Dorfes gegründete „Bardenberg GbR“ mit einem Stand vertreten. Dort sind Jubiläumstassen, Jubiläums-Pins und Tickets für das Jubiläumswochenende im September erhältlich. Eine Familienstafette quer durch Bardenberg wird ab 12 Uhr ab Alter Schulhof gestartet. Anmeldungen von Agnes und Wolfgang Völker, Grindelstraße 53, Telefon 2405/86549, entgegengenommen. Der Termin der Veröffentlichung der Jubiläumschronik des 1150-Jährigen steht noch nicht fest.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert