Baesweiler: Stellvertretender Schiedsmann gesucht

Letzte Aktualisierung:

Baesweiler. Die Amtszeit des stellvertretenden Schiedsmannes für den Bezirk Setterich ist abgelaufen, nun wird ein neuer gesucht.

Interessierte können sich bis zum Dienstag, 31. Mai, um das freigewordene Amt im Rathaus Baesweiler, 1. Obergeschoss, Zimmer 213, bewerben. Das teilte die Stadtverwaltung mit. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Schiedspersonen werden vom Rat für fünf Jahre gewählt.

Nach dem Schiedsamtsgesetz muss die Schiedsperson nach ihrer Persönlichkeit und ihren Fähigkeiten für das Amt geeignet sein. Bewerber sollten nicht jünger als 30 und nicht älter als 70 Jahre sein und in dem Schiedsamtsbezirk wohnen. Als Schiedsmann ist man zuständig in Privatklagesachen, bei denen die Staatsanwaltschaft Anklage nur bei einem öffentlichen Interesse an der Strafverfolgung erhebt (Hausfriedensbruch, Beleidigung, Verletzung des Briefgeheimnisses, leichte und fahrlässige Körperverletzung, Bedrohung sowie Sachbeschädigung).

Unbürokratisch, kostensparend

Auch für eine Reihe von bürgerlich-rechtlichen Streitigkeiten wie etwa nachbarrechtlichen Streitigkeiten und Streitigkeiten ist ein außergerichtliches Streitschlichtungsverfahren vorgeschrieben. Schiedspersonen klären Streitigkeiten unbürokratisch und kostensparend. Sie laden die Beteiligten zu einem Termin ein mit dem Ziel, die Streitigkeit in einem Schlichtungsgespräch durch eine Einigung und die Wiederherstellung des sozialen Friedens beizulegen.

Schiedsmann Bernd Schmidt wurde derweil nach 20 Jahren, also vier Amtszeiten, verabschiedet. Er schied aus Altersgründen aus. Die ehrenamtliche Aufgabe der gütlichen Schlichtung streitiger Rechtsangelegenheiten erfüllte er mit großem Feingefühl in besonderem Maße. Die Stadt Baesweiler dankte Schmidt für dessen langjährigen Einsatz in dem verantwortungsvollen Ehrenamt als Schiedsperson. Nachfolger ist Stefan Naegler, der unter Telefon 02401/896651 erreichbar ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert