Baesweiler Seniorenwoche: Programm mit vielen Überraschungen

Von: Margret Nußbaum
Letzte Aktualisierung:
12823639.jpg
Während der Seniorenwoche auf der Bühne: Peter Fuhren und Martina Hacking vom Theaterverein Oidtweiler. Foto: Margret Nußbaum

Baesweiler. Die Woche der Senioren in Baesweiler erreicht in diesem Sommer ihre 16. Auflage. Traditionsgemäß bringt in deren Rahmen der Theaterverein 1985 Oidtweiler einen Einakter auf die Bühne – diesmal im PZ des Gymnasiums, und zwar am Montag, 29. August, um 19 Uhr. Einlass: ab 18.30 Uhr. Kostenfreie Karten sind noch bis zum Freitag, 26. August, bei der Stadt Baesweiler in beiden Rathäusern erhältlich.

„Im letzten Jahr hatten wir 200 Besucher. Die Burg Baesweiler platzte fast aus den Nähten“, erzählt der Vereinsvorsitzende Peter Fuhren. „Um mehr Platz für weitere Besucher zu schaffen, haben wir uns mit der Stadt auf das PZ geeinigt.“

„Der Höflichkeitsbesuch“, besetzt mit fünf Schauspielern, ist der absolute Brüller, wie Hauptdarstellerin Martina Hacking betont. Mehr will sie nicht verraten, aber ein Blick ins Textheft zeigt: Hier wartet ein toller Klamauk auf die Zuschauer. „Martina hat ein super Talent für lustige Rollen“, lobt Peter Fuhren. Kein Wunder, denn sie ist eine der Größen im Oidtweiler Frauenkarneval.

Mit dabei sind ebenfalls Jack Zander, Birgit Olchewski-Zander, Hans Esser und Dieter Heipertz. „Allesamt erfahrene Schauspieler“, erklärt Peter Fuhren. Er und sein Team sind absolute Fans der Seniorenwoche, die diesmal vom Freitag, 26. August, bis Samstag, 3. September, stattfindet. „So was gibt es sonst nirgends“, sagt er. Diesem Lob schließen sich auch Axel Kahl, Hauptabteilungsleiter Vertrieb der EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbH in Stolberg, und Walfried Heinen, Referent Kommunalbetreuung des RWE Deutschland aus Düren, an. Beide Gesellschaften gehören – neben weiteren – zu den Hauptsponsoren des traditionellen Seniorenabends.

„Ein tolles Programm! Es macht Freude, so etwas zu unterstützen. Denn die heute älteren Menschen, die nach dem Krieg unser Land aufbauten, haben es verdient, dass man sie würdigt“, erklärte Walfried Heinen bei der Pressekonferenz zur Seniorenwoche. „Ein solches Angebot ist einmalig in der Region“, schloss sich Axel Kahl dem Lob seines Vorredners an. Ein dickes Kompliment von Bürgermeister Dr. Willi Linkens ernteten Angelika Breuer, Leiterin des Sozialamtes, und die Seniorenbeauftragte Christiane Hanek. Berechtigt, denn das Programm kann sich sehen lassen.

Neben dem Theaterstück ist die Großveranstaltung am Mittwoch, 31. August, ab 18 Uhr in der Dreifachsporthalle des Gymnasiums eines der vielen Highlights. „Ein sehr gutes Programm mit vielen Überraschungen wartet auf die Besucher“, verspricht Christiane Hanek. Das Motto: O’zapft is! „Besucher dürfen gern in Dirndl oder Lederhose kommen“, wünscht sich Angelika Breuer. Tanztee, Wassergymnastik, Modenschau, Kölsche Lieder und interessante Vorträge, etwa über Patientenverfügungen und Testamentsformen, warten auf Interessenten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert