„Bab Singers” und Würselener Gymnasiasten geben gemeinsam Konzert

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
babsingersbu
Musik schafft Freundschaften: Würselener Chor und Bab Singers begeistern. Foto: W. Sevenich

Würselen. Mehr zufällig knüpfte der Chor des Städtischen Gymnasiums im Jahre 1992, initiiert durch die Stadt, erste freundschaftliche Kontakte mit dem bretonischen Morlaix. Der Spaß an der Musik bildete und bildet die Grundlage für die Bande der Freundschaft, die damals entstanden und immer mehr vertieft werden.

Mittlerweile stehen Kinder von Sängerinnen und Sänger aus den Anfangsjahren auf der Bühne, wenn die „Bab Singers” und der Würselener Chor einmal im Jahr ein Konzert geben.

Die Kontakte reichen - sagt Bernhard Wiesemann, Lehrer am Städtischen Gymnasium - heute weit über die Chorgemeinschaften hinaus. Getragen werden sie auf bretonischer Seite vom Ehepaar Louise und Jean-Arthur Thépaut.

Ihr Gegenpool in Würselen ist die Familie Birgit und Bernhard Wiesemann. Wie schon in den vergangenen Jahren war es auch 2009 kein Problem, die jungen Sänger in Gastfamilien unterzubringen. Viele junge Bretonen kennen ihre Gastgeber bereits von früheren Begegnungen.

Umgekehrt die Gastgeber aber auch ihre Gäste von Besuchen in Morlaix. Schulleiter Günther Sonnen und sein Stellvertreter Matthias Bartz freuten sich, wieder 52 junge Sänger und acht erwachsene Begleiter an ihrer Schule begrüßen zu können.

„Conquest of Paradise”

Beim gemeinsamen Konzert in der Aula des Euregio-Kollegs - die eigene Aula war anderweitig belegt - erlebten auch sie mit, wie groß der Spaß an der Musik auf beiden Seiten ist.

Wie sie applaudierten ihnen nicht minder eifrig Vize-Bürgermeister Harald Gerling und die Vorsitzende der Deutsch-Französischen Gesellschaft, Ellen Thielen-Vafaie.

Mit „Come again” hieß der Chor des Städtischen Gymnasiums seine Gäste willkommen und bereitete damit den Boden für ein eindrucksvolles Konzert.

Mit „Conquest of Paradise” machte er neugierig auf die Interpretation dieses Songs durch die „Bab Singers”. Eine kleinere Gruppe stellte sich der Herausforderung bei einer Jazzdarbietung mit schwierigen Harmonien.

Die bretonischen Gäste summten mit, als ihre Gastgeber die Titelmusik zum Film „Die Kinder des Monsieur Mathieu” intonierten. Schließlich noch der Titel „Let the sunshine”, mit dem beide Chöre bei einem europäischen Wettbewerb schon gemeinsam auf der Bühne gestanden hatten.

Die Gäste aus Morlaix, Sänger und Instrumentalisten, brachten vornehmlich Ausschnitte aus „Les Miserables” zu Gehör, das beide Chöre über Jahre zusammen geschweißt hat.

Es wunderte nicht, dass sie sich beim Finale zu einem überzeugenden Klangkörper vereinigten. Die „Bab Singers” gestalteten mit den deutschen Gastgebern nicht nur ein Konzert.

So nebenbei konnten sie auch noch ihre Deutschkenntnisse aufbessern, indem sie am Unterricht teilnahmen. Auf dem Programm des fünftägigen Aufenthalts standen auch ein Besuch in der Domstadt am Rhein und in der Kaiserstadt Aachen.

Nicht ganz ohne ein paar Tränchen ging es bei der Abschiedsbegegnung im Saale Houben ab. Wird doch das nächste Wiedersehen erst in einem Jahr sein.

2009 wird der Chor des Gymnasiums nämlich Fronleichnam den Freunden in der englischen Stadt Rochester einen Besuch abstatten. Was bis dahin bleibt, sind die Kontakte über die elektronischen Medien oder auch privat in den Sommerferien.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert