Baesweiler - Autorin hilft Kindern beim Deutsch lernen

Autorin hilft Kindern beim Deutsch lernen

Von: nt
Letzte Aktualisierung:
13693618.jpg
Claudia C. Parise unterstützt Kindergartenkinder jeder Nation auf spielerische Weise beim Erwerb der deutschen Sprache. Foto: Nadine Tocay

Baesweiler. Einmal pro Woche unterstützt die Baesweiler Gedicht- und Märchenbuchautorin Claudia Cornelia Parise in der Settericher Kindertagesstätte Kleeblatt Kinder bei ihrem Spracherwerb.

Im Zuge der Flüchtlingskrise schrieb sie ein ganz besonderes Gedichtbuch mit dem Namen „Carlettos Charlotta“, das Kindern bis zur zweiten Klasse unsere Sprache näherbringen soll. Dieses und andere ihrer Gedichtbücher, baut sie bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Kindertagesstätte ein. Dort arbeitet sie pro Tag mit drei vierköpfigen Gruppen von Vier- bis Sechsjährigen in einem Ruheraum. Eine Einheit dauert dabei circa dreißig Minuten.

Lernen in Vierergruppen

„Jede Gruppe besteht aus zwei deutschen oder deutschsprachigen Kindern, die bei ihrem Spracherwerb verzögert sind und zwei Flüchtlingskindern, die unsere Sprache noch nicht sprechen“, erklärt Parise. Die Texte seien von der Wortwahl manchmal noch etwas zu schwierig für die Kleinen. „Aber das ist nicht so schlimm, sie wachsen da sehr schnell rein“, erläutert sie. Jedes Gedicht umfasst maximal eine Seite und ist mit einem Bild kombiniert. Das erleichtert den Kindern das Verstehen.

Die Themen sind vielfältig. In der Regel sind es Geschichten über Fantasiewesen oder über körperliche Merkmale und Aktivitäten. Um die gelernten Worte und Laute zu verinnerlichen, werden die Gedichte mit Handlungen verknüpft. So müssen die Kinder zum Beispiel „Schnee“ aus Zeitungspapier basteln, Zaubersprüche entwickeln, ein Bild malen oder sich gemeinsam unter einer Decke verstecken.

Auch liebevoller Körperkontakt, wie Umarmungen, wird gefördert. Wenn sich die Kinder emotional wohl fühlten, gelinge das Erlernen der Sprache und das Sprechen leichter, meint die Autorin. Oft merke man, wie die Kinder im Laufe der Zeit ihre Schüchternheit ablegten und sich trauten, frei zu sprechen.

Fantasie der Kinder inspiriert

Früher war Parise, die auch Bücher für Erwachsene veröffentlicht hat und auch Künstlerin ist, Lehrerin für Kunst und Deutsch am Gymnasium. „Ich habe mir gedacht, warum sollen die Kleinen so viel anders denken als die Großen?“, berichtet sie. So sei sie auf die Idee gekommen, ihre Freizeit den Kleinsten zu widmen.

Bei ihrer Arbeit lasse sie sich von der „übersprudelnden Fantasie“ der Kinder inspirieren und das führe zu neuen Gedichtbänden, sagt die Autorin.

Man kann auch in Zukunft sicher sein, dass neue Fantasiegeschichten entstehen, die Kindern die deutsche Sprache näherbringen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert