Auto erfasst Mutter und Kleinkind

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Glück im Unglück: Eine 36-jährige Frau ist am Samstagmorgen mit ihrem Kleinkind auf dem Arm von einem Auto angefahren worden und gestürzt. Die Mutter wurde nur leicht, der zweijährige Sohn überhaupt nicht verletzt.

Die Mutter war von einem 76-jährigen Autofahrer aus Würselen angefahren worden, der die Frau beim Überqueren der Bahnhofstraße übersehen hatte.

Glücklicherweise hatte die Frau ihr Kind in einem Autokindersitz transportiert. Denn während die Mutter bei dem Zusammenstoß stürzte, schleuderte der Kindersitz durch die Luft und prallte gegen die Windschutzscheibe des Autos und von dort auf den Boden. Dem Kind passierte aber nichts. Ebenso erstaunlich: Die Polizei konnte an dem Kindersitz augenscheinlich keine Schäden feststellen.

Die Frau und ihr Sohn wurden vorsorglich mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht, die Bahnhofstraße blieb für die Zeit der Unfallaufnahme gesperrt. Der Autofahrer blieb bei dem Unfall unverletzt, lediglich die Windschutzscheibe des Wagens wurde zersplittert. Der Sachschaden wird auf etwa 1000 Euro geschätzt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert