Herzogenrath - Auto brennt: Flammen beschädigen Wohnhaus

Auto brennt: Flammen beschädigen Wohnhaus

Letzte Aktualisierung:
13094106.jpg
Die Flammen waren schnell gelöscht: Rodas Wehrleute hatten aber jede Menge Arbeit, um Umweltschäden zu vermeiden. Foto: FW

Herzogenrath. Ein Fahrzeugbrand mit einem großflächigen Austritt an Betriebsstoffen beschäftigte am Freitagnachmittag die Feuerwehr Herzogenrath. Die enorme Hitzeentwicklung richtete auch an einem Wohnhaus Schaden an.

Gegen 14.55 Uhr war per Notruf ein Fahrzeugbrand an der Bergstraße in Kohlscheid gemeldet wodren. Vor Ort brannte ein VW-Transporter in voller Ausdehnung. Zur Brandbekämpfung wurde ein Schaumrohr und ein weiteres C-Strahlrohr eingesetzt.

Aufgrund der starken Hitzeentwicklung war an dem Fahrzeug jedoch die Ölwanne geplatzt. Ein in der Nähe liegender Kanaleinlauf wurde abgedichtet und großflächig Ölbindemittel auf die Fahrbahn aufgebracht.

Wegen der unmittelbaren Gefahren für die Umwelt wurde durch den Einsatzleiter das Umweltamt der Städteregion Aachen verständigt. Des Weiteren wurde ein Fachunternehmen zur Reinigung der stark verschmutzten Straße angefordert. Mit Spezialgeräten wurde schließlich die Straße aufwendig von den ausgetretenen Betriebsstoffen gereinigt.

Während der Reinigungsarbeiten wurde die Bergstraße durch Mitarbeiter des Betriebsamtes der Stadt Herzogenrath gesperrt. Nach erfolgter Reinigung konnte diese dann einige Stunden später schließlich wieder für den Verkehr frei gegeben werden.

Im Einsatz waren Kräfte der Hauptwache Herzogenrath und des Löschzugs Kohlscheid. Die Feuerwehr war bis 18 Uhr in dem Einsatz eingebunden. Die Polizei und eine Vertreterin des städteregionalen Umweltamtes waren vor Ort.

Die starke Hitzeentwicklung führte auch dazu dass ein angrenzendes Wohnhaus und ein weiteres geparktes Fahrzeug beschädigt wurden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert