Würselen - Auto brennt: Feuerwehr muss Motorhaube aufbrechen

Auto brennt: Feuerwehr muss Motorhaube aufbrechen

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
000003bb5249baa7_2015_05_04fe0014.JPG
Die Feuerwehr vermutet einen technischen Defekt als Brandursache. Foto: Roeger
000003bb5249baa7_2015_05_04fe0015.JPG
Foto: Roeger
000003bb5249baa7_2015_05_04fe0013.JPG
Foto: Roeger
000003bb5249baa7_2015_05_04fe0011.JPG
Foto: Roeger
000003bb5249baa7_2015_05_04fe0012.JPG
Foto: Roeger
000003bb5249baa7_2015_05_04fe0008.JPG
Foto: Roeger
000003bb5249baa7_2015_05_04fe0006.JPG
Foto: Roeger

Würselen. Am Kapellenfeldchen in der Nähe des Medizinischen Zentrums der Städteregion ist am Montagmorgen ein Auto in Brand geraten. Niemand wurde verletzt - allerdings zeigte sich der Wagen widerspenstig gegen die Löschversuche.

Durch die Hitze hatte sich der Feststellhaken der Motorhaube verbogen. Die Feuerwehr Würselen musste den Wagen erst mit einem sogenannten Spreizer öffnen, um die Brand anschließend löschen zu können.

Die Feuerwehr geht von einem technischen Defekt aus. Es kam niemand zu Schaden.

Leserkommentare

Leserkommentare (2)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert