Ausstellung im Rathaus: Die Welt im Fokus

Von: mabie
Letzte Aktualisierung:
9263058.jpg
Die Fotografin und freie Journalistin Nina Krüsmann zeigt noch bis einschließlich 6. Februar in der Ausstellung „Perspektiven – Die Welt im Fokus“ ihren Blick auf die Welt. Foto: Markus Bienwald

Herzogenrath. Wer Nina Krüsmann einmal trifft, dem fällt vielleicht auf, dass sie meist eine Tasche mit dem Schriftzug „Sylt“ bei sich hat. Das ist beileibe keine Show, denn die erklärte Lieblingsinsel der Fotografin und freien Journalistin ist immer wieder nicht nur Reiseziel.

Auch viele Fotos entstehen hier, die natürlich auch Teil der nun im Rathausfoyer von Herzogenrath ausgestellten Bildreihe „Perspektiven – Die Welt im Fokus“ sind.

„Aber aktuell habe ich ein anderes Lieblingsmotiv“, verriet sie im Gespräch mit unserer Zeitung. Und wieder ist es ein maritimes Bild, das sie da gleich an eine der ersten Stellwände nahe der Rathausinformation gehängt hat. Zu sehen ist der Leuchtturm am Ende der Welt, der in El Calafate am Lago Argentino zu bestaunen ist. Krüsmann gelang es, dieses Bauwerk in seiner beeindruckenden Einsamkeit einzufangen.

Auch dabei beeindruckt ihre Fähigkeit, selbst in farbigen Bildern quasi die bunten Elemente bewusst reduziert darzustellen und das Abbild der Natur in seinem ganzen Kontrastumfang auf die Betrachter wirken zu lassen. Ihre Kunst des Beobachtens lobte auch der stellvertretende Bürgermeister Herzogenraths, Dr. Manfred Fleckenstein, bei der Eröffnung der Ausstellung.

„Macht einfach Spaß“

„Gerade die Bilder von der Kuppel im Deutschen Reichstagsgebäude, sowie vom Flughafenstrand auf der Karibikinsel St. Maarten zeigen, dass es ihr nicht nur um das Objekt geht, sondern sie die Stimmung der dort befindlichen Menschen wahrnimmt und eindrucksvoll mit ihren Fotos festhält“, so Dr. Fleckenstein.

Die Freude, das Erstaunen oder auch nur das blanke Gucken-Wollen fängt Nina Krüsmann ein, und das bringt ihr wiederum auch selbst etwas ein. „Es macht einfach Spaß, die Leute zu beobachten“, sagt sie.

Diesen Spaß sollten sich die Interessierten an der Ausstellung, die noch bis einschließlich Freitag, 6. Februar während der normalen Öffnungszeiten des Herzogenrather Rathauses zu sehen ist, nicht entgehen lassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert