Außergewöhnliche Treue zum VfL Bardenberg belohnt

Von: ehg
Letzte Aktualisierung:
13742077.jpg
Der Vorsitzende des Gesamtvereins, Hans-Dieter Topa (sitzend rechts), und Handballobmann Robert Edwin (l.) ehrten die langjährigen Vereinsmitglieder, allen voran Hans Meeßen (sitzend Mitte). Foto: Wolfgang Sevenich

Würselen. In die altehrwürdigen Gemäuer der Burg Wilhelmstein hatte jetzt die Handballabteilung des VfL Bardenberg seine Mitglieder eingeladen. Eingebunden in eine unterhaltsame Feier galt es, langjährige Mitglieder für ihre Treue zum Traditionsverein zu ehren.

Und hier stand ganz besonders Hans Meeßen im Mittelpunkt. Stolze 70 Jahre gehört er schon zu den Handballern, kann sich so natürlich noch bestens an die Zeit des Feldhandballs erinnern, als er als junger Mann mit dem Team vom VfL die größten Erfolge feierte. Damals spielte man in der Oberliga und das war deutschlandweit die höchste Klasse.

Für diese außergewöhnliche Treue zu seinem VfL und den Verdiensten, die sich Hans Meeßen in den vielen Jahren für „seinen“ Club erworben hat, wurde er vom Vorsitzenden des Gesamtvereins, Hans-Dieter Topa, und Handballobmann Robert Edwin gleich mit mehreren Geschenken überhäuft, tosender Beifall kam von den übrigen Handballerinnen und Handballern.

Ebenfalls laut bejubelt wurde Peter Reinhart. Für seine Verdienste in 60 Jahren VfL-Bardenberg-Engagement verlieh der Club ihm die Ehrenmitgliedschaft. Seine Frau Roswitha, ohne die dieses langjährige ehrenamtliche Tun nicht möglich gewesen wäre, wurde ebenfalls mit Dankesworten der Verantwortlichen bedacht. Für sein goldenes Jubiläum im Verein erhielt Manfred Bock die goldene Anstecknadel mit Brillanten.

Jugendwartin ausgezeichnet

Seit immerhin auch bereits 40 Jahren dabei sind Peter Havers und Klaus Müller, silbernes Jubiläum feiern Werner Breuer und Jens Gellin. Die bronzene Anstecknadel für 15-jährige Vereinszugehörigkeit erhielten Brigitte Drießen, Sarah Steins, Ruth und Jonas Lengersdorf, Paul Sevenich, Beate Rademacher, Peter Mintmanns, David Krause, Lukas Kraus, Jan Hilpert, Daniel Houben, Marvin und Maike Heindrichs sowie Mike Arzt. Darüber hinaus wurde Angelika Breuer für ihre 20-jährige Tätigkeit als Jugendwartin ausgezeichnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert