Ausbildungsmarkt geht in die dritte Runde

Von: Beatrix Opre
Letzte Aktualisierung:
aambu
Ausprobieren erwünscht: Viele Unternehmen bauen Versuchsanordnungen auf, um möglichst authentische Einblicke in ihre Arbeitswelt zu geben. Foto: Anja Klingbeil

Herzogenrath/Alsdorf. Das Erfolgsprojekt Ausbildungsmarkt wird in diesem Jahr in der Rodastadt fortgesetzt. Zum dritten Mal veranstalten die Städte Alsdorf und Herzogenrath die große Lehrstellenbörse gemeinsam.

Am Donnerstag, 27. August, 8.30 Uhr, öffnen sich im Technologiepark Herzogenrath in Kohlscheid an der Kaiserstraße 100 die Pforten für alle, die am Thema Ausbildung interessiert sind. Und wenn es darum geht, Jugendlichen Perspektiven für ihren späteren Lebensweg zu bieten, ist Ihre Tageszeitung natürlich auch gerne Partner.

Bis 14.30 Uhr können Schüler an gut bestückten Infoständen vorbeiflanieren, Broschüren und Anschauungsmaterialien einsammeln und sich ein Bild von den unterschiedlichsten Berufsbildern machen.

Grundlegende Orientierung

„Ziel ist es, künftigen Berufseinsteigern eine allgemeine, grundlegende und fachliche Orientierung für den Arbeitsmarkt zu bieten”, sagt Rodas Bürgermeister Christoph von den Driesch. „Interessierte finden hier regionale und überregionale Firmen und Betriebe, die einen Einblick auch in ihre Arbeitsabläufe gestatten”, ergänzt sein Alsdorfer Kollege Helmut Klein.

Natürlich nutzen auch die Ausbildungsleiter der Firmen die Gelegenheit gerne, zum ersten Kontakt mit möglichen neuen Azubis. Eine Chance, die sich Lehrstellensuchende nicht entgehen lassen sollten.

Rund 1500 Besucher - Schüler aus den weiterführenden Schulen beider Städte - haben ihr Kommen bereits angekündigt. Über 50 Institutionen und Unternehmen werden ihnen ihre Angebote für junge Menschen in der Arbeitswelt vorstellen. Die Palette ist äußerst vielfältig und reicht von der Agentur für Arbeit über die Daimler AG, die Deutsche Flugsicherung, das Hauptzollamt Aachen und die Polizei bis zur Steuerberaterkammer und das Wehrdienstberatungsbüro der Lützow-Kaserne in Aachen.

Kurzfristige Anmeldungen sind noch möglich

Interessierte Betriebe, Einrichtungen, Institutionen können sich bei Bedarf noch kurzfristig unter der Telefonnummer des Mitveranstalters Industrie- und Gewerbepark Alsdorf GmbH (IGA), 02404/50378, oder unter im TPH unter 02407/958314 anmelden.

Auch Schüler und alle am Thema Ausbildung Interessierten sind von 8.30 bis 14.30 Uhr willkommen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert