Augsburger Domsingknaben zu Besuch

Letzte Aktualisierung:
12210858.jpg
Arbeiten mit renommierten Dirigenten: die Augsburger Domsingknaben. Foto: Bernhard Gastager/Copyright: Augsburger Domsingknaben Foto: Bernhard Gastager/Copyright: Augsburger Domsingknaben

Herzogenrath. Der Kammerchor der Augsburger Domsingknaben gastiert am Mittwoch, 18. Mai, um 19 Uhr in St. Gertrud. Neben den Regensburger Domspatzen gehört der Chor zu den bedeutendsten deutschen Kathedralchören.

Die Augsburger Domsingknaben können auf eine bis ins 15. Jahrhundert zurückreichende Tradition verweisen. Von Reinhard Kammler, dem heutigen Domkapellmeister, vor 40 Jahren neu gegründet, hat der Chor sich recht bald in die erste Reihe der europäischen Knabenchöre vorgearbeitet

Über Grenzen hinweg bekannt

Neben der eigentlichen Aufgabe des Chores, der Gestaltung der sonntäglichen Liturgie im Augsburger Dom, gehören auch zahlreiche Verpflichtungen bei Konzerten im In- und Ausland, Schallplatten- und Rundfunkproduktionen sowie Theaterengagements bei Opernaufführungen in Bonn, Düsseldorf, München und anderen großen Kulturmetropolen zum Arbeitsfeld des Chores. Die Mitglieder singen ständig unter renommierten Dirigenten wie Colin Davis, Mstislav Rostropowitsch und Naville Marriner.

Anlass für das Vokalkonzert des Chores in Herzogenrath ist das 900-jährige Jubiläum der Pfarrei St. Gertrud. Der Eintritt ist frei. Es erklingen Werke von Bach, Byrd, Allegri, Palestrina und weiteren bekannten Komponisten. Am Sonntag, 22. Mai, singt der Chor das Pontifikalamt anlässlich des Pfarreijubiläums um 10 Uhr in St. Gertrud. Dort erklingt die berühmte sechsstimmige Missa Papae Marcelli von Palestrina. Elf Männerstimmen und 26 Knabenstimmen mischen sich im Kammerchor der Augsburger Domsingknaben zu einem Klangkörper.

In Reinhard Kammler kann der Chor auf einen engagierten Kirchenmusiker zurückblicken, der sein Leben ganz in den Dienst der „musica sacra“ gestellt hat. Sein kirchliches und pädagogisches Engagement wurde u.a. mit dem Päpstlichen Silvesterorden und dem Bundesverdienstkreuz gewürdigt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert