Auffahrunfall mit zwei Schwerverletzten: L240 zwei Stunden gesperrt

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Blaulicht Polizei Feuerwehr Unfall Foto: Patrick Seeger/dpa
Nach einem Auffahrunfall war die L240 am Mittwochabend für etwa zwei Stunden gesperrt worden. Symbolfoto: Patrick Seeger/dpa

Alsdorf/Eschweiler. Bei einem schweren Auffahrunfall auf der Landesstraße 240 zwischen Eschweiler und Alsdorf sind am Mittwochabend zwei Menschen schwer verletzt worden. Die L240 musste für etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Wie die Polizei berichtet, hielt ein 40-jähriger Autofahrer aus Niederkrüchten gegen 17.45 Uhr an einer roten Ampel auf der Höhe der Autobahnauffahrt zur Autobahn 44, als sich auf der gleichen Fahrspur ein 80-Jähriger aus Alsdorf mit seinem Wagen näherte.

Der Senior bemerkte das vor ihm haltende Fahrzeug offenbar zu spät und fuhr nahezu ungebremst auf den Audi des 40-Jährigen auf. Durch den heftigen Aufprall wurde das auffahrende Auto auf die Gegenfahrbahn geschleudert und prallte dort gegen eine Leitplanke. Während der 40-Jährige dabei unverletzt blieb, erlitten sein 47-jähriger Beifahrer und der 80-Jährige schwere Verletzungen.

Beide wurden nach der Erstversorgung am Unfallort ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallfahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden, der Schaden wird von der Polizei auf etwa 8000 Euro geschätzt. Die L240 konnte erst um 20 Uhr wieder freigegeben werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert