Auch Hoffnung steckt in den vielen Paketen

Von: Stefan Schaum
Letzte Aktualisierung:
geschenkschuh_bu
Jemand hat an uns gedacht: Für viele Kinder in den Elendsvierteln sind die Pakete der Spender das einzige Weihnachtsgeschenk.

Alsdorf/Herzogenrath. Es geht nicht bloß um Spielzeug und ein paar Süßigkeiten. Es geht auch um Hoffnung, um Liebe. Um das gute Gefühl, dass jemand an einen gedacht hat. Bei der bundesweiten Aktion „Weihnachten im Schuhkarton” werden erneut Geschenke zu Kindern geschickt, die sonst keine bekommen.

Kinder, die in Elendsvierteln in Osteuropa und Südafrika aufwachsen.

Zum 14. Mal startet der Verein „Geschenke der Hoffnung” die Aktion, an der sich auch Spender im Nordkreis beteiligen können. Kuscheltiere, Süßigkeiten und praktische Dinge wie Zahnbürsten, Mützen oder Schulhefte können sie in Kartons packen und in Annahmestellen abgeben.

90 Pakete kamen im vergangenen Jahr allein in Alsdorf zusammen. „Das ist schon ein guter Erfolg”, sagt Bernd Paulus, der die Aktion seit vier Jahren unterstützt. Auch Geldspenden kamen zusammen, denn der Verein, der Mitglied im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche Deutschlands ist, muss viel Geld für den Transport aufbringen. Sechs Euro kostet es im Schnitt, ein Paket überhaupt auf den Weg zu bringen.

Anonym müssen die Spender übrigens nicht bleiben. Paulus: „Es dürfen Fotos von der Spenderfamilie im Paket sein. So sind auch schon einige persönliche Kontakte zustande gekommen.”

506.976 Kinder haben bislang ein Geschenk erhalten. Auch aus der Schweiz und aus Österreich gehen wieder Pakete auf den Weg. Damit auch die etwas bekommen, an die oft niemand denkt. Denn es gibt Kinder, für die ein „Weihnachten im Schuhkarton” des erste Geschenk ihres Lebens ist.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert