Arbeiten der Künstlergruppe Atelier sind im Alten Rathaus zu sehen

Von: nina
Letzte Aktualisierung:
Stark: Die Künstlerinnen der
Stark: Die Künstlerinnen der Künstlergruppe Atelier in Würselen bei der Vernissage im Alten Rathaus vor dem Werk „Das rote Sofa” von Maria Lürken. Foto: Nina Krüsmann

Würselen. Mit einer großen Ausstellung im Alten Rathaus setzt die Kulturstiftung Würselen einen fulminanten Schlusspunkt unter ein erfolgreiches Jahr.

Seit über 20 Jahren gibt es die Künstlergruppe Atelier in Würselen. Die schönsten aktuellen Werke der Künstlerinnen sind bis Silvester zu sehen. Diesmal stellen Hildegard Kasberg, Maria Lürken, Mechthild Niebeling-Mause, Renate Remy und als Gäste des Ateliers Helga Semmler und Alexandra Reichenberg aus.

„Man tauscht sich aus, gibt Erfahrungen weiter und veranstaltet regelmäßig Ausstellungen”, berichtet Hildegard Kasberg über die Zusammenarbeit. Alle Mitglieder der Künstlergruppe leben und arbeiten in Würselen oder der näheren Umgebung. „Wir freuen uns, dass sie nun in einer Kooperation mit der Kulturstiftung ihre neuen Arbeiten zeigen, die alle künstlerischen Techniken umfassen, wie etwa Aquarell, Ölmalerei, Collage, Siebdruck und Fotoarbeiten”, betonte Achim Großmann, Vorstandsvorsitzender der Kulturstiftung, bei der Vernissage. Zur Eröffnung spielte unter der Leitung von Thomas Jakob Schneider das Gitarrenquartett Deux à Deux.

Die rund 70 ausgestellten Werke könnten vielseitiger nicht sein: Während die beiden Würselenerinnen Hildegard Kasberg und Maria Lürken mit Öl auf Leinen arbeiten, verwendet die Herzogenrather Künstlerin Mechthild Niebeling-Mause eine Mischtechnik und erstellt gerne fantasievolle Collagen. Kasberg nutzt dabei Licht und Schatten rein formal und flächig, bis sie ihre gegenständliche Funktion verlieren. Viele Details der Formen, Farben und Linien verschmelzen, spiegeln Stimmungen und Empfindungen.

Collagen und Fotos

Lürken hingegen malt Landschaften, Blüten oder Schmetterlinge, oft und gerne auch als Aquarell. Alexandra Reichenberg aus Würselen zeigt ebenfalls Collagen, sowohl auf Leinwand als auch auf Holz. Die Farben des Frühlings sind eines ihrer Themen, sie experimentiert mit Farben und Strukturen und irgendwann entsteht eine Ahnung von Figur oder Landschaft. Dabei löst sie sich nicht vollständig von der Figürlichkeit. Die Alsdorferin Renate Remy stellt Collagen aus Fotografien und Acrylmalerei aus, auch digital nachbearbeitete Fotos sind dabei. Mit Fotoübermalungen zieht Helga Semmler aus Kreuzau die Blicke auf sich. Titel wie „Berlin Nights” oder „Warten” tragen ihre ausdrucksstarken Arbeiten.

Die Ausstellung der Würselener Künstlergruppe Atelier ist bis zum 31. Dezember dienstags bis freitags von 15 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 13 Uhr und sonntags von 14 bis 18 Uhr im Alten Rathaus, Kaiserstraße 36, zu sehen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert