Am Abend wird Sandra Jütemann Volkskönigin

Letzte Aktualisierung:

Würselen. Bis in die Abendstunden zog sich das Volkskönigsschießen der St.-Sebastianus- Schützen Weiden auf dem Schießstand an der Luciastraße hin.

Unter Flutlicht machte die Gattin des Diözesankönigs, Sandra Jütemann, dem Holz auf der Stange mit dem 193. Schuss den Garaus. Eröffnet hatten mit ihren Ehrenschüssen Peter Schümmer, Ferdi Schniedermeier, Lothar Rölke, Wolfgang Kern, Stefan Jütemann und Gottfried Kern den Wettstreit.

Zum Gedenken an verstorbene Mitglieder fanden Gedächtnisschießen statt.

Die Schützen schossen den Josefine-Gedächtnispokal aus. Drei Ehrenschüsse feuerte Sohn Manfred Hirsch ab, bevor 23 Schützen den Wettstreit begannen. Mit dem 122. Schuss fiel der Vogel. Damit ging der Pokal an Jürgen Ritzerfeld.

Beim Josef-Kather-Gedächtnispokal legten 22 aktive Schützen ihre Gewehre an. Mit Ehrenschüssen eröffneten Frau Kather, Manuel Vasen und Kerstin Reim den Wettkampf, den mit dem 97. Schuss Peter Reim für sich entschied. Gekämpft wurde auch um einen vom Kreistagsabgeordneten Hans-Josef Bülles gestifteten Pokal.

Manuel Vasen stellte mit dem 114. Schuss seine Treffsicherheit unter Beweis und brachte ihn für ein Jahr in seinen Besitz. Die Ehrenschüsse hatten Ferdi Schniedermeier und Norbert Tiedt abgefeuert.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert