Baesweiler - Alte Freundschaft mit neuer Urkunde

Alte Freundschaft mit neuer Urkunde

Von: mas
Letzte Aktualisierung:
10175723.jpg
Jetzt dokumentiert auch eine neue Urkunde die Partnerschaft: Der Unterzeichnung im Saal Werden wohnten Montessons stellvertretende Bürgermeisterin Martine Piofret, Baesweilers Vizebürgermeister Jürgen Burghardt, Montessons Bürgermeister Jean-Francois Bel und sein Baesweiler Amtskollege Dr. Willi Linkens, für Baesweilers Kulturamt Marco Engels und Wolfgang Ohler sowie Anne Gillet als Vorsitzende des Partnerschaftsausschusses Montesson (v.l.) bei. Foto: Sigi Malinowski
10175725.jpg
Auch sie gehört zur Delegation: Elodie Monteiro (Mitte), die amtierende „Miss Montesson“. Foto: Sigi Malinowski

Baesweiler. Ab Anfang Oktober wird irgendwo in Baesweiler ein junger Eichenbaum hoffentlich noch blühen. Er wird zum Oktoberfest des Gewerbeverbandes Baesweiler eintreffen. Absender und gleichzeitig auch Überbringer ist die Stadt Montesson.

Eine Delegation aus der Partnerstadt nahe Paris kam zum 25-jährigen Jubiläum mit üppigen Geschenken. Neben der Eiche – sie soll als Zeichen der tiefen Freundschaft beider Städte dienen – holte Montessons Bürgermeister Jean-Francois Bel für seinen Freund und Amtskollegen Dr. Willi Linkens auch noch ein Fläschchen edelsten Rotweines aus dem Keller.

Ein guter Rotwein

„Lieber Willi, dieser Wein ist 25 Jahre alt“, mochte der Beschenkte schon mal symbolisch mit der Zunge schnalzen. Baesweiler und Montesson, das mit 86 Personen anreiste, mögen sich innig. Das wurde beim Empfang im Restaurant Werden einmal mehr deutlich. Beide Bürgermeister kramten in ihren Reden tief in der Geschichte . Eifrige Zuhörer waren auch 25 Kinder des Jugendparlaments aus Montesson. Sie und die Jugend beider Städte sind die Zukunft der Partnerschaft, das wurde allseits betont.

Die Jumelage wurde seinerzeit von Hans Plum und Montessons 2004 verstorbenem Bürgermeister Pierre Gesta am 8. Juni 1990 in Baesweiler und am 14. September 1990 zum Carmenfest in Montesson besiegelt wurde. Um den Geist von damals zu erhalten und neu zu beleben, unterzeichneten die beiden Bürgermeister eine von Willi Linkens vorgelegte neue Urkunde. Linkens: „Möge die Urkunde als Ansporn dienen, dass die Bemühung um unsere Beziehung auch in Zukunft nicht nachlassen“. Jean-Francois Bel stellte unter anderem heraus: „Lasst uns heute mal nachschauen ob wir unsere Verpflichtungen von damals auch erfüllt haben“? Große Einigkeit bei den Partnern: „Ja, das haben wir!“

Anschließend trugen sich Jean-Francois Bel, sowie die Erste stellvertretende Montessoner Bürgermeisterin Martine Piofret und Anne Gillet, Vorsitzende des Partnerschaftsausschusses, ins Goldene Buch der Stadt ein. Vor einem gemeinsamen Mahl holte Anne Gillet auch noch eine Tafel, die zum Andenken an das Jubiläum geschaffen wurde, als weiteres Geschenk für Baesweiler heraus. Ganz viel Lob für ihr Engagement erhielten von französischer Seite auch Kulturamtsleiter Wolfgang Ohler und sein Stellvertreter Marco Engels.

Ganz feierlich wurde es im Saale Werden, als die beiden Nationalhymnen erklangen. Zuvor hatte Willi Linkens den vielen Gastgebern gedankt, die französische Gäste privat aufgenommen hatten. Daran sei auch zu erkennen, „dass die Partnerschaft von der Bevölkerung beider Städte gleichermaßen getragen und mit Leben erfüllt wird“. Mit in der Delegation war Elodie Monteiro, die als das Hübscheste gilt, dass die französische Partnerstadt derzeit aufbieten kann. Denn sie ist die amtierende Miss Montesson. Sie und ihre beiden Dauphines – Natacha Zajac und Clara Commeinhes – hakten sich bei ausgewählten Junggesellen unter, um die Kirmes zu genießen...

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert