Alsdorfs Chöre bieten puren Hörgenuss

Von: dag
Letzte Aktualisierung:
8936011.jpg
Hörgenuss ins Serie: Am Klavier von Valerie Löhner begleitet, trumpften die Sänger auf. Foto: Dagmar Meyer

Alsdorf. Dass Singen Spaß macht, konnten Zuhörer jüngst im Energeticon erleben. Voller Begeisterung boten der Städtische Jugendchor und das Vokalensemble „andersArt“ unter Leitung und Klavierbegleitung von Valerie Löhner ein Rock- und Popkonzert. Und der Funke sprang über.

Die Besucher genossen die leisen und lauten Töne, die langsamen und schnellen Rhythmen der jungen Sänger, die für jede Generation etwas im Repertoire hatten. Die meisten Stücke hatten die Jugendlichen selbst ausgesucht. Sie reichten von Klassikern der „Ärzte“ wie „Schrei nach Liebe“ bis zu den modernen Chart-Hits wie „Burn“.

Zum Auftakt wie auch zum krönenden Abschluss des Konzertes sangen Jugendchor und „andersArt“ gemeinsam – unter anderem „Hungriges Herz“, „Broken Strings“ und „Use Somebody“. Das war nicht nur ein herrlicher Anblick, sondern auch ein Hörgenuss.

Soloeinlagen

Komplettiert wurde das rundum gelungene Programm mit einigen Soloauftritten. Hier waren es Jonathan Heinrichs, Pia Jungen, Ann-Cathrin Krüger, Kathrin Schoenen, Maximilian Söller und Miriam Wolter, die als Solisten erfreuten. Begrüßt hatte Chordirektor ADC Günther Kerkhoffs die Gäste. Er wies darauf hin, dass es zwar schon vereinzelte Kooperationen des Städtischen Jugendchores und „andersArt“ gegeben habe. Bei diesem Auftritt jedoch, „stehen die jungen Damen und Herren beider Abteilungen erstmals auch gemeinsam in der Verantwortung“.

Der nächste Auftritt lässt nicht lange auf sich warten. Am Sonntag, 14. Dezember, steht zum Abschluss der städtischen Konzertsaison im Energeticon das traditionelle „Offenen Singen zur Weihnachtszeit“ der städtischen Singschulen, des städtischen Kinderchores, des Jugendchores und „andersArt“ an. Der bunte Mix aus alten und neuen Weihnachtsliedern startet um 16 Uhr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert